Nora Tschirner: Kein 'Tatort'-Ende in Sicht

Nora Tschirner: Kein 'Tatort'-Ende in Sicht
Nora Tschirner © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Warum aufhören?

Nora Tschirner (35) macht der Weimarer 'Tatort' immer noch Spaß. Für drei Folgen der Krimireihe trat die Schauspielerin ('Alles ist Liebe') bereits vor die Kamera und wenn es nach ihr geht, dürfen auch noch ein paar weitere folgen. Sie will die Rolle der TV-Ermittlerin nämlich erst an den Nagel hängen, wenn die Qualität nachlässt. "Das wird sich genauso lange ziehen, wie wir alle darauf Lust haben und finden, dass wir dem Vorhandenen noch etwas Neues hinzufügen", bestätigte Nora im Gespräch mit 't-online.de'. In Jahren könne sie das nicht abschätzen, aber: "Im besten Fall wird der Weimar-'Tatort' immer gut bleiben. So lange wird mir das auch Spaß machen und dann wüsste ich nicht, warum ich es abbrechen sollte." Neben der Schauspielerei macht die Berlinerin auch Synchronisationen, zuletzt für den Animationsfilm 'Störche - Abenteuer im Anflug', der am 27. Oktober in den Kinos erscheint. Die Familienkomödie, in der ein Storch ein Baby loswerden muss, beschreibt sie als "emotional und lustig", der nicht nur Kindern, sondern auch Eltern gefallen dürfte. Für Werbung gibt sich die Schöne indes nicht her. "Ich finde das einfach falsch, Leute anzulügen, und möchte auch nicht von einem Joghurt angelogen werden, der tut, als würde er mein Leben um 20 Jahre verlängern", betonte Nora Tschirner kürzlich in der Sendung 'hr1-Talk'.

Cover Media

— ANZEIGE —