Noah Becker: Ist der Sohn von Boris Becker ein Ladendieb?

Noah Becker: Ist der Sohn von Boris Becker ein Ladendieb?
Noah Becker soll einen Eistee geklaut haben © imago/APress, imago stock&people

Boris Beckers Sohn Noah soll ein Getränk gestohlen haben

Diese Schlagzeilen dürften Tennis-Legende Boris Becker eher weniger Freude bereiten. Sein Sohn Noah wird beschuldigt, in einem Laden in Berlin geklaut zu haben. RTL liegen die Beweisdokumente vor, die den Diebstahl einer Flasche Eistee belegen. Doch wie kommt Noah Becker dazu, einen Softdrink zu klauen?

- Anzeige -

Diese Vorwürfe wiegen schwer. Das Diebesgut, das Noah hat mitgehen lassen, hat einen Wert von 99 Cent zuzüglich Pfand. Noah wurde von der Security des Ladens dabei erwischt, wie er den Supermarkt ohne zu bezahlen verlassen wollte. Und auch wenn der Wert des Eistees nicht besonders hoch ist, Anwältin Lisa-Marie Cramer weiß genau, was den ältesten Becker-Spross nun erwarten könnte: "Also beim Diebstahl geringwertiger Sachen - das ist immer dann der Fall, wenn das Diebesgut einen Wert unter 25 Euro hat - dann wird die Tat nur auf Antrag verfolgt. Wenn sie dann tatsächlich verfolgt wird, dann erwartet ihn eine Geldstrafe. Eine Freiheitsstrafe ist unwahrscheinlich."

Nach Informationen die RTL vorliegen, soll Noah Becker nicht vorsätzlich gehandelt haben. Er soll in den Laden gegangen sein und dort den Eistee bereits getrunken haben und beim Rausgehen einfach vergessen haben, diesen zu bezahlen. Am Ende musste der 21-Jährige 50 Euro Bearbeitungsgebühren bezahlen. Ein ganz schön teurer Eistee, den Noah so schnell wohl nicht vergessen wird.

— ANZEIGE —