Noah Becker: "Ich kann so nicht leben"

Noah Becker: "Ich kann so nicht leben"
© dpa bildfunk

Er twittert sich seinen Frust von der Seele

Was ist denn nur mit dem ältesten Spross von Boris Becker los? Noah scheint es momentan nicht allzu gut zu gehen, denn in der letzten Zeit twittert sich der 17-Jährige ziemlich oft den Frust von der Seele. So schreibt er z.B. „Ich will einfach wieder eine Familie. Ich wünschte, ich könnte die Zeit um zehn Jahre zurückdrehen, als ich noch keine Sorgen und eine Familie hatte“.

- Anzeige -

Aber damit nicht genug: „Ich kann so nicht leben“, schreibt er weiter. Muss man sich ernsthaft Sorgen machen um den gemeinsamen Sohn von Boris und seiner Ex-Frau Barbara?

Eine konkrete Sorge hat Noah allem Anschein auf jeden Fall: Ihm fehlt ein Gesprächspartner, dem er als Pubertierender vielleicht auch einfach mal seine Ängste und Nöte anvertrauen kann: „Jemanden zum Reden“ wünscht er sich in einem anderen Tweet. Es scheint, als fühle sich der Teenager trotz Freundin Rafaela (18) zu oft allein in seiner Heimat Miami, wo er mit Mutter Barbara lebt. Papa Boris hat die besorgniserregenden Tweets seines Sohnes offenbar gelesen, denn zuletzt twitterte Noah den Screenshot eines SMS-Verlaufs mit seinem Vater. Darin fragt Boris Noah, was denn los sei und ob in Miami alles gut ist. „Alles ist gut“, hat Noah darauf geantwortet. Das wird es hoffentlich sein – und letztlich ist der Sohn des Ex-Tennis-Stars auch nur ein ganz normaler Teenager…

(Bildquelle: dpa)

— ANZEIGE —