Nina Ruge rettet Straßenkatzen

Nina Ruge rettet Straßenkatzen
Nina Ruge © Cover Media

Nina Ruge (59) kann bei leidenden Tieren einfach nicht weggucken.

- Anzeige -

Sie konnte nicht anders

So ging es der Moderatorin ('Unter4Augen') auch im Urlaub in Italien. Dort entdeckte sie an einer Tankstelle den Aushang einer italienischen Frau: "Eine ältere Dame suchte ein Zuhause für elf Katzenbabys. Ich musste einfach helfen", betonte Nina Ruge gegenüber 'Bild'. Alle elf Katzen konnte sie dann aber doch nicht aufnehmen, aber zumindest zwei der süßen Miezen nennen jetzt die Finca des TV-Stars ihr neues Zuhause.

Lucy und Lara "sind drei Monate alt und zerlegen gerade mein Büro und mein Telefon. Es sind halt Straßenkätzchen in der Pubertät", lachte sie.

Ihren Mann Wolfgang Reitzle (67) informierte sie übrigens nicht vorher über die Rettungsaktion. "Hätte ich ihn vorher gefragt, hätte er bestimmt Nein gesagt. Wir haben ja schon zwei Hunde", gestand sie der Publikation.

Dass Nina an den süßen Katzenbabys nicht vorbeigehen konnte, ist eigentlich kein Wunder. Schließlich setzt sich die gebürtige Münchnerin bereits seit Jahren für den Tierschutz ein, unter anderem für den deutschen Tierschutzbund und die Initiative für sozialkompetente Hundehalter, der VDH ernannte sie sogar zur ersten Botschafterin des Hundes. Ihr neuestes Projekt? Die Initiative 'Liebe fürs Leben - Tierschutzunterricht für Grundschüler' des Bundesverbands praktizierender Tierärzte und des Tiernahrungsherstellers Purina, die Kinder über die Verantwortung eines Haustieres informieren soll. Dafür geht Nina Ruge gemeinsam mit Tierärzten sogar selbst in die Schulen.

"Wichtig ist mir, dass die Kids wissen, dass es sehr viel Zeit, Liebe und Ausdauer im Umgang mit dem eigenen Tier braucht", erklärte Nina Ruge ihr Engagement gegenüber 'hunderunden.de'.

Cover Media

— ANZEIGE —