Nina Eichinger über das Leben als Neu-Mama: "Das ist anstrengend"

Nina Eichinger / Vip-Season-Opening / Konen / Muenchen / 31. August 2016Nina Eichinger VIP Season Opening Konen Munich 31 August 2016
Nina Eichinger nach der Geburt. © imago/Spöttel Picture, imago stock&people
- Anzeige -

Zerstückelte Nächte

Nina Eichinger (34) hat keine ruhigen Nächte mehr.

Die Entertainerin hat vor sechs Wochen einen kleinen Jungen zur Welt gebracht und damit ihr erstes Kind begrüßt. Das erfüllt die frisch gebackene Mama zwar mit Glück und Stolz, allerdings hat die Sache auch einen Haken. Und der betrifft das Schlafzimmer. "Es ist nicht mehr eine Nacht, es sind Nächte in einer Nacht, weil man es ja so zerstückelt kriegt und das ist schon sauanstrengend", gab Nina im Interview mit 'Bunte.de' zu. "Ich bin da auch eine Mimose, ich bin jemand, der viel Schlaf braucht. Das habe ich immer gesagt. Und jetzt gibt es das nicht mehr. Wenn man Glück hat, gibt es jetzt zwei oder drei Stunden Schlaf und das ist anstrengend. Ich hoffe, es geht bald vorbei. Alle sagen, es ist jetzt die schlimmste Phase, es wird dann besser. Knock on wood, dass meiner irgendwie bald ganz schnell durchschläft."

Trotz des anstrengenden Nachwuchses ließ sich Nina bei dem Saisonopening des Modehauses Konen blicken, hat sich also nicht komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Aber das hatte sie auch während der Schwangerschaft nicht - sie hatte sogar auf der Berlinale moderiert. "Ich liebe die Berlinale total und wollte unbedingt wieder dabei sein. Ich gehe immer mit meiner Mutter und meiner Tante die Filme anschauen, das ist Tradition. Man kann so tolle Filme entdecken, wenn man einfach mal drauf los probiert. Aber mein Schuhwerk muss bequem sein, da trickse ich mit dem langen Kleid ein bisschen", erklärte Nina Eichinger damals gegenüber der 'Gala'.

Cover Media

— ANZEIGE —