Niklas Osterloh: "Ich lebe im Hier und Jetzt"

Niklas Osterloh: "Ich lebe im Hier und Jetzt"
Niklas Osterloh: "Ich lebe im Hier und Jetzt" © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Nicht zu viel planen

Niklas Osterloh (27) macht sich um die Zukunft nicht zu viele Gedanken.

Der Schauspieler ist der Neue bei 'Gute Zeiten, schlechte Zeiten' und wird schon bald als Handwerker Paul Wiedmann bei der RTL-Serie zu sehen sein. Der Lübecker ist für seinen Job deshalb nun nach Potsdam Babelsberg gezogen. Wie es ansonsten für ihn weitergeht, will er aber nicht zu sehr planen.

"Ich lebe im Hier und Jetzt", betonte Niklas gegenüber RTL. Trotzdem hat er auch eine Vorstellung wie sein ideales Leben aussehen soll: "In der Zukunft sehe ich mich mit Frau und vielen Kindern am Strand bei Lagerfeuer und Stockbrot."

Das klingt sehr bodenständig und passt auch zu seinem Hobby: Am liebsten entspannt sich der TV-Star nämlich mit Meditation. "Immer und überall! Einfach die Augen schließen, tief ein- und ausatmen und mit jedem Atemzug purzeln die Gedanken und der Geist wird frei", seufzte er. Aber auch "lange Spaziergänge" mit seinem Hund Hermann sowie "ausschlafen und im Bett frühstücken", gehören zu seinen Entspannungsritualen.

Bisher ist Niklas noch relativ unbekannt. Dabei spielte er schon Episodenrollen in Serien wie 'Notruf Hafenkante' und 'Da kommt Kalle' und war 2013 und 2014 auch in der ARD-Telenovela 'Rote Rosen' zu sehen. Ab 5. Dezember wird sich sein Bekanntheitsgrad sicherlich schlagartig ändern: Dann strahlt RTL die erste Folge mit dem Neuzugang aus.

In der Daily wird Niklas den Patensohn von Alexander Cöster, gespielt von Clemens Löhr (48), verkörpern, der in Berlin einen Neuanfang wagen will und in der Hauptstadt vor allem den Frauen den Kopf verdrehen wird.

Es bleibt also spannend, wie es Niklas Osterloh bei 'GZSZ' ergeht.

Cover Media

— ANZEIGE —