Niedeckens BAP: Die Reise durch die Bandgeschichte ist vorüber

Niedeckens BAP: Die Reise durch die Bandgeschichte ist vorüber
Wolfgang Niedecken rockt nach wie vor die Bühne © Kandsberger/Kramm/spot on news, SpotOn

Ende der Jubiläums-Tournee

Die "Lebenslänglich - Jubiläumstour 1976 - 2016" von Wolfgang Niedeckens BAP war in drei Teile untergliedert. Insgesamt gab die Band über 70 Konzerte - das große Finale gab es nun in Köln. Bei jeder Show wurde Ausdauer bewiesen: Drei Stunden und 15 Minuten wurden Lieder aus der 40-jährigen Bandgeschichte performt. Doch auch die Fans hatten ein Mitspracherecht.

Sie konnten online abstimmen, welche Hits aus dem aktuellen Album "Lebenslänglich" sie auf der Bühne hören wollten. "Das Motto der 'beliebtesten Lieder' ist keine Mogelpackung", bekräftigte Niedecken selbst. Neben der Länge und dem Miteinander mit den Fans zeichneten sich die Konzerte durch ihre eigene Dramaturgie aus. Das Konzept müsse eben stimmen, so der Musiker.

"BAP ist für mich immer eine Band gewesen, die im Jetzt steht und nach vorn schaut, aber auch kein Problem mit der Vergangenheit hat", erklärt Niedecken. Eine weitere Gratwanderung absolviert der Künstler durch die Abwechslung von gesellschaftskritischen Songs und Liebesliedern. Der Spagat zwischen der Politik und dem Rock'n' Roll schaffte Niedecken durch "eine super Besetzung" in der Band, wie er schwärmte. Die ausverkauften Häuser und euphorischen Zuschauerreaktionen untermauern dies.

spot on news

— ANZEIGE —