Nicolette Krebitz bewahrt sich ihre Selbstständigkeit: "Ich komme gar nicht darauf, um Hilfe zu bitten"

Nicolette Krebitz braucht keine Hilfe
Nicolette Krebitz © Cover Media

Nicolette Krebitz (43) braucht keinen Mann, der ihr Regale aufhängt.

- Anzeige -

Alleskönnerin

Die allein erziehende Mutter eines 12-jährigen Sohnes wurde selbst in einem Frauenhaushalt groß und kennt es nicht, dass Männer immer dann zum Einsatz kommen, wo Frauen nicht selbst Hand anlegen wollen.

"Ich habe beispielsweise immer Geld dabeigehabt, wenn ich ausgegangen bin, um meine Getränke selber zahlen zu können. Darauf hat meine Mutter Wert gelegt", erinnerte sich die erfolgreiche Schauspielerin ('Bandits') im Gespräch mit 'Emotion' an ihre Jugend und lachte: "Neulich meinte sie, ich sei vielleicht zu unabhängig erzogen, man müsse doch nicht immer alles allein machen. Aber das ist halt mein Credo."

Kein Kumpel der Berlinerin wird also je den Auftrag bekommen, Regale in ihrer Wohnung aufzuhängen. "Ich komme gar nicht darauf, um Hilfe zu bitten. Nicht mal, wenn ich einen Durchbruch in meiner Wohnung baue. Außerdem mag ich Baumärkte", grinste Nicolette.

Die Künstlerin, die in den 90ern zum It-Girl aufstieg, ist seit einigen Jahren Single - von Verzweiflung aber keine Spur. Schon vor einiger Zeit betonte sie im Interview mit der 'Bild'-Zeitung:

"Verliebt zu sein, ist toll, aber das war nie meine Hauptbeschäftigung im Leben. Im Moment verteile ich meine Kraft auf meinen Sohn, meine Arbeit und mich. Da wäre vermutlich wenig Raum für einen Mann. Ich verstehe auch keine Menschen, deren Hauptantrieb im Leben die Liebe ist. Da falle ich wohl ein bisschen aus dem Rahmen. Ich war nie eine dieser 'Sex and the City'-Frauen. Außerdem habe ich sehr viele, wunderbare Freunde."

Mit ihrer Unabhängigkeit scheint Nicolette Krebitz den richtigen Weg für sich gefunden zu haben.

Cover Media

— ANZEIGE —