Nicole Scherzinger: Anspruch auf 1D-Kohle?

Nicole Scherzinger
Nicole Scherzinger © Cover Media

Nicole Scherzinger (36) kann "ernsthaft" nicht verstehen, warum sie nicht an den Gewinnen von One Direction beteiligt ist.

- Anzeige -

Ohne sie gäb's die Band nicht

Die Musikerin ('Sway') gehörte zu den Juroren, die bei der britischen 'X Factor'-Version die Teenie-Band ('Best Song Ever') zusammensetzte. Harry Styles (20), Liam Payne (20), Louis Tomlinson (22), Niall Horan (20) und Zayn Malik (21) schafften es zuvor alle nicht, als Solo-Künstler in die nächste Runde der Castingshow zu kommen. Die Idee, die Herren als Band zu etablieren, war Nicoles Geniestreich, wie sie schon einmal betonte. Offensichtlich nutzte sie diese Idee aber zumindest materiell nicht aus. "Ich freue mich für ihren Erfolg. Ich kann nicht glauben, dass ich diese Band zusammengestellt habe und jetzt bei Walmart für meine Nichten One-Direction-Taschen kaufe. Irgendwas stimmt daran doch nicht", lachte die Britin gegenüber 'Heat'. "Könntet ihr mir bitte ein Paket mit One-Direction-Fanartikel schicken, Jungs?! Jemand muss mir doch helfen. Ich kriege nicht nur kein Geld, jetzt kaufe ich für meine Nichten Taschen mit den Gesichtern der Jungs drauf. Ich finde wirklich, mir würde ein bisschen Kohle zustehen! Ernsthaft, ich bin eine Spenderin - ich habe der Welt One Direction geschenkt!"

Fernab ihrer Starsuch-Qualitäten konzentriert sich Nicole sehr auf ihr Liebesleben. Das hält sie dank ihrer Auf-und-Ab-Beziehung mit dem Formel-1-Rennfahrer Lewis Hamilton (29) ohnehin seit Jahren auf Trab. In jüngster Vergangenheit scheint es wieder gut zwischen den beiden zu laufen und prompt brodelte die Gerüchteküche um etwaige Hochzeitspläne. Verlobt ist das Paar zwar noch nicht, aber die Popschönheit hat schon genaue Vorstellungen davon, wie ihr großer Tag aussehen solle. Jedenfalls was die musikalische Untermalung angeht, ihre Songs möchte sie nämlich auf keinen Fall hören: "Das könnte ich dann gar nicht ernst nehmen", winkte Nicole ab.

Bei anderen Hochzeiten sieht sie das allerdings nicht so eng und so erklärte sie sich vor Kurzem bereit, bei der Hochzeit ihres Cousins ans Mikro zu treten. "Es sollte eine drei-Minuten-Version meines Songs werden, aber es endete mit einem 15-minütigen Dance-off. Ich weiß nicht, was passiert ist, aber sie liebten es. Ich hätte mich dafür bezahlen lassen sollen."

Irgendwie scheint Nicole Scherzinger kein gutes Händchen zu haben, was ihre Einkünfte angeht.

Cover Media

— ANZEIGE —