Nicole Richie dreht Sitcom

Nicole Richie dreht Sitcom
Nicole Richie © Cover Media

Nicole Richie (34) startet als Schauspielerin durch.

- Anzeige -

Rückkehr ins TV

Die Entertainerin ist es gewohnt vor der Kamera zu stehen: Vor über zehn Jahren startete sie ihre Karriere mit der Reality-TV-Show 'The Simple Life', seitdem folgten Sendungen wie 'Fashion Star' oder ihre eigene Show 'Candidly Nicole'. Aber auch als Schauspielerin sammelte sie zumindest schon ein wenig Erfahrung und hatte Gastauftritte in Serien wie 'Chuck' und 'Meine wilden Töchter'. Jetzt konnte die Tochter von Lionel Richie (67, 'Hello') aber endlich ihre erste große Hauptrolle an Land ziehen: Mit der Sitcom 'Great News' will sie allen beweisen, was sie wirklich kann.

Die Comedy-Show wurde von '30 Rock'-Autorin Tracey Wigfield (33) kreiert, ihre ehemaligen Chefs Robert Carlock und Tina Fey (46) fungieren als ausführende Produzenten.

Inspiriert von Traceys Leben, ist 'Great News' eine Komödie, die am Arbeitsplatz spielt, und dreht sich um eine Frau, deren Beziehung zu ihrer Mutter auf die Probe gestellt wird, als diese einen Praktikumsplatz am Set ihrer Firma, einer Kabelnachrichtensendung, bekommt.

Nicole stößt nun erst nachträglich zur Show, nachdem sich die Produzenten dazu entschieden haben, die Rolle von Portia neu zu besetzen. Diese wurde in der Pilotfolge von Kimrie Lewis-Davis ('Scandal') verkörpert. Jetzt allerdings ist es an Nicole, die hippe, aber oft auch naive Nachrichtenmoderatorin von 'The Breakdown', einer fiktiven Show innerhalb von 'Great News', zum Leben zu erwecken.

Vor der Kamera fühlt sich Nicole einfach wohl: Zuletzt drehte sie die zweite Staffel ihrer teils fiktiven Show 'Candidly Nicole' ab, die ursprünglich als Webserie auf Twitter begann, inzwischen aber auf VH1 läuft.

"Ich liebe es, die Show zu machen. Sie fing als Webserie an und es war so ein kleines Set. Viele der Leute, die dort arbeiteten, waren meine Freunde. Und ich machte das einfach, damit ich mich wohlfühlen konnte, ich probierte nur etwas Neues aus", schwärmte die Amerikanerin im Interview mit 'Vanity Fair'. "Als es zu einer TV-Show wurde - und VH1 ist so gut zu mir - wollten sie dieses Gefühl beibehalten. Also ist es immer noch ein ziemlich intimes Set, auf dem sich alle verstehen und Freunde sind. Das ist einfach der beste Job."

Wie sich Nicole Richie nun als Schauspielerin schlagen wird, bleibt abzuwarten: 'Great News' soll in den USA Anfang 2017 seine Premiere feiern.

Cover Media

— ANZEIGE —