Nicole Kidman: Zurück im Rampenlicht

Nicole Kidman
Nicole Kidman © Cover Media

Nicole Kidman (47) hat ihren ersten öffentlichen Auftritt nach dem plötzlichen Tod ihres Papas hinter sich gebracht.

- Anzeige -

Nach dem Tod ihres Vaters

Die Leinwand-Ikone ('Moulin Rouge') musste vor Kurzem den Verlust ihres Vaters Anthony verkraften, nachdem dieser infolge eines Sturzes im Alter von 75 Jahren an einem Herzinfarkt starb. Vorletzte Woche hielt Nicole gemeinsam mit ihrer Familie die Beerdigung ab und nun versucht sie anscheinend, wieder in ihren normalen Alltag hineinzufinden. Den Launch der Omega-Damenuhr 'De Ville Prestige Butterfly' im südkoreanischen Seoul ließ sich die Blondine, die als Gesicht der Uhrenmarke die Werbetrommel rührt, deshalb auch nicht entgehen.

Das Event besuchte Nicole am Donnerstag gemeinsam mit ihrem Mann Keith Urban (46, 'We Were Us') und das Paar wirkte trotz der jüngsten tragischen Ereignisse gut gelaunt. Die Oscar-Preisträgerin war in ein elegantes schwarzes Kleid von Dolce & Gabbana gehüllt und ihr Haar schien frisch erblondet.

Nicole bedankte sich übrigens per Facebook bei ihren Fans für ihre Unterstützung. In einem Statement erklärten sie und ihr Gatte im Anschluss an den Tod ihres Vaters: "Wir sind alle am Boden zerstört, aber das Wissen, dass ihr uns in eure Herzen und Gedanken geschlossen habt, ist so trostspendend."

Bei der Beerdigung ihres Papas schwelgte die schöne Schauspielerin übrigens in Erinnerungen und berichete von ihrem letzten Treffen in New York, bei dem ihr Vater eine ganze Pizza verputzte, obwohl sie sich diese eigentlich teilen wollte. "Ich bin so dankbar, dass er nach New York kam. Und ich bin dankbar, dass er die ganze Pizza aß", erzählte Nicole Kidman sichtlich berührt. Weiter erklärte sie: "Ich habe so viel Glück, seine Tochter zu sein, und dass er meine Mutter auswählte, um mich zu machen. Das Einzige, was er bedauern würde, ist, dass er nicht mehr hier ist, um zu sehen, wie seine wunderschönen Enkelkinder aufwachsen. Und dass er nicht mehr hier ist, um sich um [seine Frau] Jay zu kümmern. Aber es ist okay, Papa, wir sind hier, um auf sie aufzupassen."

Cover Media

— ANZEIGE —