Nicole Kidman spendet ihre Gage

Nicole Kidman spendet ihre Gage
Nicole Kidman © Cover Media

Nicole Kidman (48) hat sich dazu entschlossen, ihre Gage von einem Theaterstück für den guten Zweck zu spenden.

- Anzeige -

Ganz schön großzügig!

Die Schauspielerin stand bis vor Kurzem noch im Londoner West End als Wissenschaftlerin Rosalind Franklin im Stück 'Photograph 51' auf der Bühne und begeisterte damit Zuschauer und Kritiker gleichermaßen. Erst am Sonntag [22. November] wurde sie für ihre Darstellung sogar mit dem Evening Standard Theater Award als beste Schauspielerin ausgezeichnet. Nun gab die australische Oscarpreisträgerin bekannt, ihre Gage gleich zwei Organisationen zukommen zu lassen.

"Ich spende meine kompletten Einnahmen des Stücks an den Actors' Benevolent Fund und im Namen meines Vater an das King's College, in Gedenken an ihn und Rosalind - einfach nur, weil es so toll war. Ich liebe London und ich liebe Schauspieler", so die großzügige Hollywoodschönheit im 'London Evening Standard'. "Ich habe das Gefühl, dass ich sein Leben und seine Bestimmung im Leben gefeiert habe. Ich fühlte mich ihm so auf ganz merkwürdige Weise nah, als ich auf dieser Bühne stand."

Nicoles Vater Dr. Anthony Kidman starb im September 2014. Er arbeitete einst als Biochemiker und kannte die Arbeit von Rosalind Franklin. Er ermutigte seine Tochter vor seinem Tod dazu, die Rolle der Chemikerin, die im Bereich der Röntgenbeugungsdiagramme der DNA forschte, zu übernehmen.

Vom 5. September bis 21. November stand Nicole auf der Bühne, nach London hatte sie auch ihre zwei kleinen Töchter mitgebracht, denen es in der britischen Metropole bestens gefallen habe. Deren Vater, Nicole Kidmans Gatte Keith Urban reiste so oft es ging nach London. "Mein Ehemann kam in vier Monaten wohl um die 15 Mal. Das ist wahre Hingabe! Ich schulde ihm dafür ein großes Dankeschön", freute sich eine gerührte Nicole Kidman.

Cover Media

— ANZEIGE —