Nicole Kidman: Schon als Kind fantasievoll

Nicole Kidman
Nicole Kidman © Cover Media

Nicole Kidman (47) flüchtete sich als Kind in eine Fantasiewelt.

- Anzeige -

Und emotional

Die Schauspielerin ('Eyes Wide Shut') zählt dank überzeugender Darstellungen in Filmen wie 'The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit', 'Der menschliche Makel' und 'Moulin Rouge' zu den wohl erfolgreichsten Stars Hollywoods und scheint den Hang, sich in andere Menschen hineinzuversetzen, schon immer gehabt zu haben. Im Interview mit 'The Edit' enthüllte Nicole dazu: "Ich habe es schon früher geliebt, mich in Charakteren zu verlieren, und das hatte viel damit zu tun, dass ich mich nicht mit der Person, die ich war, wohl fühlte. Also erschuf ich ein Fantasieleben."

Und auch die Gefühlswelt der Oscarpreisträgerin war damals sehr ausgeprägt. "Ich hatte intensive Emotionen als Kind; ich weinte sogar, wenn meine Mutter zum Bridge-Spielen ging. Ich lag weinend im Bett und wartete darauf, dass sie zurückkommt. Die Tiefe meiner Emotionen war gewaltigt."

Obwohl sie auf der einen Seite hochgelobt wird, musste Nicole Kidman auch schon Kritik für ihre Arbeit einstecken. Davon lässt sich die auf Hawaii geborene Schönheit aber nicht ins Bockshorn jagen. Ganz im Gegenteil: Sie lässt sich von Kritik sogar anspornen. "Ich gehe gerne an die Grenzen, teste wie weit ich gehen kann. Nicht um einfach nur zu provozieren, sondern weil ich nicht konform gehen will. Ich will ausdrücken, dass es nicht unbedingt ein Richtig und ein Falsch gibt - es gibt auch Grauzonen. Manchmal klappt das, manchmal nicht. Aber ich sage mir 'Ok, probier's einfach weiter'."

Die Familie der Darstellerin steht trotz ihrer schauspielerischen Ambition derweil immer an erster Stelle. Zu dieser gehören Nicoles Ehemann Keith Urban (46) sowie die gemeinsamen Töchter Sunday Rose (6) und Faith Margaret (3). Außerdem hat sie mit ihrem Exmann Tom Cruise (52, 'Top Gun') die adoptierten Kinder Connor (19) und Isabella (21). "Wenn ich [von meiner Familie] weg muss, dann tut das weh. Ich fühle buchstäbliche Sehnsucht und Schmerz", gab Nicole Kidman zu.

Cover Media

— ANZEIGE —