Nicole Kidman: Monatliches Hoffen

Nicole Kidman und Keith Urban
Nicole Kidman und Keith Urban © Cover Media

Nicole Kidman (47) weiß, dass sie nicht mehr schwanger werden kann, trotzdem hofft sie jeden Monat darauf.

- Anzeige -

Ich will noch ein Kind

Eigentlich könnte sich die schöne Schauspielerin ('Dogville') in Sachen Nachwuchs auf ihren Lorbeeren ausruhen, immerhin hat sie vier Kinder: Mit ihrem Exmann Tom Cruise (52, 'Oblivion') adoptierte sie die heute 21-jährige Isabella und den 19-jährigen Connor und mit ihrem aktuellen Ehemann Keith Urban (46) erzieht sie die sechsjährige Rose und Faith Margret, die vor drei Jahren durch eine Leihmutter zur Welt kam.

Obwohl Nicole also schon einige Kids ins Leben begleitet hat, würde sie jetzt - mit fast 50 - gerne noch einmal Mutter werden. Zu Gast in der australischen Radioshow 'KIIS 1065' erklärte sie verträumt: "Ich hoffe jeden Monat, dass ich schwanger bin, aber ich bin es nie …" Trotz Babywunsch verliert die Schöne allerdings nicht die Realität aus den Augen: "Ich würde vor Glück auf und ab springen. Aber es wird wohl nicht mehr passieren, ich bin immerhin 47 Jahre alt. Ich bin einfach verrückt nach Babys. Ich liebe Babys und Kinder."

Komplett unmöglich ist eine so späte Schwangerschaft natürlich nicht, Nicoles Großmutter beispielsweise bekam ihr letztes Kind mit 49 Jahren. Doch im Fall der Hollywoodlerin ist es beinahe ausgeschlossen, denn Nicole Kidman kämpft schon seit Jahren mit Fruchtbarkeitsproblemen, erlitt in der Vergangenheit eine Fehlgeburt und eine Bauchhöhlenschwangerschaft  - deswegen griff sie bei ihrer jüngsten Tochter auch auf eine Leihmutter zurück.

Die Familie steht für die Blondine im Mittelpunkt, sie und ihr Liebster haben beispielsweise den Pakt geschlossen, nie länger als sieben Tage voneinander getrennt zu sein. Umso härter traf es Nicole, als ihr Vater Anthony im vergangenen Monat an einem Herzinfarkt starb. Als sie den Verlust im Radio ansprechen wollte, musste die Künstlerin die Sendung unterbrechen, um ihre Fassung wieder zu erlangen. "Er war ein unglaublicher Mann, unsere Familie steht sich sehr nah, das tut sie wirklich", sagte Nicole noch, bevor sie um eine Pause bat. Später dankte sie ihren Fans dann für deren Unterstützung während der Trauer-Phase: "Ich muss sagen, dass so viele Menschen mir geschrieben haben - das war großartig", erzählte der Star. "Ich dachte immer, man solle bei so etwas nicht stören, aber jetzt, da ich die andere Seite kenne: Es ist wunderschön, wenn Menschen ihr Beileid bekunden … auf einer Karte oder mit einem Anruf oder sonst etwas. Das bedeutet viel."

Nicole Kidmans Vater ist im Haus seiner Tochter Antonia in Singapur verstorben.

Cover Media

— ANZEIGE —