Hollywood Blog by Jessica Mazur

Nicole Kidman: Leihmutterschaft aus Rücksicht auf die Figur?

Nicole Kidman: Leihmutterschaft aus Rücksicht auf die Figur?

von Jessica Mazur

Wow, Babyboom hin oder her, mit DER Überraschung hatte in Hollywood dann doch niemand gerechnet! Einen Tag nach der 'Golden Globes'-Verleihung verkündeten Nicole Kidman und Keith Urban aus heiterem Himmel, dass sie zum zweiten Mal Eltern geworden sind. Am 28. Dezember kam im Nashvilles Centennial Women's Krankenhaus die kleine Faith Margaret Kidman Urban zur Welt. Einem offiziellen Statement zufolge, geht es dem Baby gut und Nicole, Keith und Faith' große Schwester Sunday Rose sind außer sich vor Freude.

- Anzeige -

Da stellte sich natürlich ganz Hollywood die Frage: Wie kann es sein, dass Nicole Kidman, bei deren schlankem Erscheinungsbild sich selbst ein zu großes Frühstück unterm Kleid abzeichnen würde, ihren Babybauch verstecken konnte? Die Antwort: Musste sie gar nicht. Nicole hat das Kind nämlich nicht selbst zur Welt gebracht, sondern von einer Leihmutter austragen lassen. Obwohl eine andere Frau das Kind zur Welt brachte, legen Kidman und Urban Wert darauf, zu betonen, dass Faith Margaret ihre biologische Tochter ist. Bei diesen überraschenden 'Breaking News' dauerte es natürlich nicht lange, bis in den Internetforen der amerikanischen Gossipseiten die Diskussionen darüber ausbrachen, warum Kidman, die 2008 mit Sunday Rose ein gesundes Mädchen zur Welt brachte, ihre zweite Tochter nicht selber austrug.

Einige sind der Ansicht, dass die 43-jährige Schauspielerin bereits zu alt ist, um ein Baby zu bekommen, und noch häufiger ist zu lesen, dass Nicole vermutlich einfach nicht ihren schlanken Body ruinieren wollte. Ein Gedanke, der hier in Hollywood gar nicht so abwegig ist. Im poshen Beverly Hills oder Bel Air hört man nämlich immer wieder von Frauen, die 'aus Rücksicht' auf ihre Figur auf Leihmütter ausweichen. Dass Nicole Kidman aber tatsächlich auch zu diesen Frauen gehört, ist dennoch unwahrscheinlich. Schließlich hat die Schauspielerin, die bereits während ihrer Ehe mit Tom Cruise eine, wie sie sagt traumatische Fehlgeburt erlitt, nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass sie große Probleme hat, schwanger zu werden. Nach der Geburt von Sunday Rose sprach Kidman sogar von einem Wunder, und sie gestand einem australischen Magazin: Ich hätte nie gedacht, dass ich jemals schwanger werden und ein Kind zur Welt bringen würde.

Eine Leihmutter war da wahrscheinlich einfach die logische Konsequenz. Fest steht: Nicole und Keith taten alles, um aus Faith Margaret so lange wie möglich ein Geheimnis zu machen. TMZ berichtet, dass das Paar für die Leihmutter sogar einen ganzen Flur im Krankenhaus gemietet hatte, um unbemerkt bei ihr ein- und ausgehen zu können. 'Babynews aus dem Nichts' sind demnach wohl der neuste Trend in Hollywood. Zuerst überraschte Owen Wilson die Medien mit der Geburt seines Kindes, und nun machten Nicole Kidman und Keith Urban es ihm gleich. Da soll noch mal einer sagen, in der Promiwelt könnte man keine Geheimnisse für sich behalten!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

 

Nicole Kidman: Leihmutterschaft aus Rücksicht auf die Figur?
© Bild: Jessica Mazur