Nicole Kidman entschleunigt sich

Nicole Kidman versucht so oft wie möglich zu entschleunigen
Nicole Kidman mit ihrer jüngsten Tochter Margaret © INFphoto.com

Nicole Kidman (48) findet es schade, wie schnell ihre Kinder erwachsen werden. Die Australierin adoptierte mit ihrem Exmann Tom Cruise (53, 'Top Gun') Isabella (22) und Connor (20), zusammen mit ihrem gegenwärtigen Gatten Keith Urban (47, 'Somebody Like You') erzieht sie außerdem die siebenjährige Sunday Rose und die vierjährige Faith Margaret. Auch die Kleinen werden irgendwann flügge, was ihre Mutter sehr betrübt:

- Anzeige -

Immer schön langsam!

"Wenn man Kinder hat, realisiert man, wie schnell sie wachsen und wie schnell die Zeit vergeht. Das macht mich oft traurig. Deshalb versuche ich so oft es geht zu entschleunigen, bewusster zu essen und mich langsamer zu bewegen", verriet die vierfache Mutter im Interview auf 'elle.de'.

Bei ihrem hektischen Terminkalender liebt es die Oscarpreisträgerin, wenn sie mal Zeit für sich hat, und nutzt sie gut: "Bei einer Minute meditiere ich. Eine Stunde nutze ich zum Spielen mit meinen Kindern. Ein freier Tag beginnt bei mir mit einem ausgedehnten Frühstück, meiner liebsten Mahlzeit am Tag. Danach lese ich Zeitung und gehe schwimmen. Ich liebe es zu schwimmen."

Während sie mit ihrer neuen Familie in Nashville lebt, möchte Nicole den Kontakt mit ihren älteren Kindern nicht verlieren. Deshalb nutzt sie, wenn auch etwas widerwillig neue Technologien und schreibt SMS, wie sie im Interview mit 'DuJour' offenbarte: "Ich habe vier Kinder. Es ist sehr wichtig, dass ich mit ihnen in Verbindung bleibe. Ich mache das, aber [das Handy] regiert nicht mein Leben. Mein Mann und ich schreiben uns nie SMS. Das machen wir nie. Ganz selten passiert das. Aber dann schreiben wir Dinge wie 'Ich möchte deine Stimme hören'. Das ist sehr ungewöhnlich, aber wir sind nun seit zehn Jahren zusammen und wir fingen so an. Wir schreiben uns auch keine Mails. Wir halten es lieber persönlich", verriet Nicole Kidman.

Cover Media

— ANZEIGE —