Nicolas Cage: Kal-El soll normal aufwachsen

Nicolas Cage
Nicolas Cage © Cover Media

Nicolas Cage (50) will seinem Sohn Kal-El (8) eine normale Kindheit bescheren - Oscars und ähnliche Filmpreise werden deswegen verbannt.

- Anzeige -

Kein Hollywood-Tamtam

Der Schauspieler ('Im Körper des Feindes') gewann 1996 den begehrten Filmpreis für seine Rolle in 'Leaving Las Vegas', aber er zieht es vor, das nicht unnötig zu erwähnen. Ohnehin sieht er sich heute nicht mehr als Star: "Für Kal-El bin ich ein normaler Papa - nicht irgendein Filmstar. Ich spiele mit ihm, gehe mit ihm raus, mache all diese Elternsachen wie jeder andere Vater auch. Ich zeige ihm nicht meine alten Filme. Passe nicht auf, damit er sie sieht. Spreche nicht über die alten Tage. Ich versuche ein normales, natürliches Leben zu Hause zu schaffen. Ich versuche, in die Zukunft zu blicken, nicht in die Vergangenheit", überlegte er im Gespräch mit der 'New York Post'. "Genauso mit meinem Oscar: Ich lebe heute. Ich bin ein Elternteil. Ich halte diese Totems im Hintergrund. Meine Preise sind in Sicherheit, aber sie sind nicht in meinem Zuhause. Meine Totems sind in der Vergangenheit."

In dem Interview sprach Nicolas Cage auch über die Anfänge seiner Karriere - oder zumindest seinen beinahe Beginn im Fernsehen. Er wäre nämlich zu gerne Kandidat bei 'The Dating Game' gewesen! In dem amerikanischen Pendant zu 'Herzblatt' durfte ein Kandidat aus drei Anwärtern sein Date auswählen, von denen er nur die Stimme und ihre Antworten auf bestimmte Fragen hören konnte. In Amerika traten Schauspieler wie Jim Carrey (52, 'Dumm und Dümmer') und Tom Selleck (69, 'Magnum') bei 'The Dating Game' auf - Grund genug für den jugendlichen Nicolas Cage, ihnen nachzueifern: "Bei meinem ersten Casting war ich minderjährig, erst 15. Obwohl ich so jung war, versuchte ich bei 'The Dating Game' zu landen. Ich liebe es, diese Show zu sehen, und schaffte das auch immer, obwohl mein Vater fand, ich sei zu jung. Na ja, er erlaubte es natürlich auch nicht, dass ich darin auftrat."

Cover Media

— ANZEIGE —