Nico Schwanz: Darum haben wir die Hochzeit abgesagt

Nico Schwanz und Freundin Juliett gehen zurzeit getrennte Wege
Nico Schwanz und Freundin Juliett haben ihre Hochzeit abgeblasen

"Sie will jetzt Karriere machen"

Da hat Nico Schwanz seiner Juliett so einen schönen Heiratsantrag gemacht und jetzt soll alles vorbei sein? Erst Anfang 2012 hat der 34-Jährige seiner Freundin die Frage aller Fragen gestellt, und sie hat ‚Ja’ gesagt. Doch jetzt findet die Hochzeit doch nicht statt, Nico selbst hat sie abgeblasen!

- Anzeige -

Seit drei Jahren sind der Sänger und die 24-Jährige ein Paar. Die Beziehung der beiden war immer schwierig, mal trennten sie sich, dann kamen sie wieder zusammen. Seit Mai 2010 sind die beiden Eltern eines kleinen Jungen. Die Traumhochzeit sollte ihre Liebe nun krönen: “So habe ich mir das auch nicht vorgestellt. Dass ich derjenige bin, der fragt, ob sie mich heiraten möchte, und dann derjenige bin, der sagt, wir verschieben die Hochzeit, das macht keinen Sinn! Das ist scheiße momentan“, erzählt Nico enttäuscht im RTL Interview.

Nico und Juliett haben sich vorläufig getrennt! Warum? Zunächst hieß es, Nico sei sauer, weil Juliett ihn beim Promiboxen Ende März nicht am Ring angefeuert habe. Doch da gingen die beiden offenbar schon längst getrennte Wege. Der Grund ist ein ganz anderer, verrät Nico: “Sie möchte Karriere machen, das versteh ich auch. Sie möchte jetzt eine Lehre machen, da stehe ich hinter ihr. Aber da wo wir wohnen, möchte sie es nicht machen“, beschwert sich Nico.

Das Ex-Model und seine vielleicht bald Ex-Freundin können sich nicht einigen, wo sie wohnen werden. Der 34-Jährige will für Juliett nicht aus Jena wegziehen. Jetzt sehen sich die beiden also vorerst gar nicht. „Das einzige was wir machen, ist schreiben und ein bisschen telefonieren. Das ist sicher auch ein Fehler, man sollte mehr telefonieren als schreiben!“

Ja, reden könnte durchaus helfen. Und irgendwie könnten wir uns bei den beiden sehr gut vorstellen, dass aufgeschoben nicht aufgehoben ist!

Bildquelle: RTL

— ANZEIGE —