Nico Rosberg und seine Frau Vivian sind nicht abgehoben: "Geld ist nicht der richtige Weg zum Glück"

Nico Rosberg: Darum schmeißt er nicht mit Geld um sich
Nico Rosberg mit Frau Vivian © imago/APress

Für Formel-1-Star Nico Rosberg (31) ist "Geld wichtig, aber ich gehe dagegen an, weil ich weiß: Geld ist nicht der richtige Weg zum Glück", wie er jetzt "Bild" verriet. "Das klingt jetzt für die Leute, die knapsen müssen, sicher blöd und sie sagen: 'Der hat leicht reden, der hat ja genug.' Aber genau deswegen kann ich es sagen." Er und seine Frau Vivian seien so erzogen, "dass wir nicht mit Geld um uns schmeißen müssen". Rosbergs Mutter, die in der Nachkriegszeit aufgewachsen ist, habe ihm auf den Weg gegeben, sorgsam mit Geld umzugehen.

- Anzeige -

Sandkastenliebe geheiratet

Seine Frau Vivian (31) sieht Rosberg das erste Mal, als er drei Jahre alt ist, die Mütter der beiden kennen sich laut "Bild". Das nächste Treffen haben die beiden demnach aber erst als Neunjährige. Und als sie sich mit 18 wiedersehen, "ging's los", verrät der Formel-1-Fahrer: "Unglaublich, was mit uns passiert ist. Ich hab' mich im Sandkasten in sie verliebt. Danach ist sie mir nie wieder aus dem Kopf gegangen. Sie war so eine blonde Fee, lange Haare, braun gebrannt. Ich weiß sogar noch genau, was sie anhatte: Ein schwarzes kurzes Kleid mit so dünnen Trägern..." Mit der Innenarchitektin ist Rosberg seit 2014 verheiratet, das Paar hat seit dem 30. August 2015 eine Tochter.

spot on news

— ANZEIGE —