Nicki Minaj verliebte sich übers Telefon

Nicki Minaj verliebte sich übers Telefon
Nicki Minaj und Meek Mill © Cover Media

Nicki Minaj (32) verliebte sich erst in Meek Mill (28), als er inhaftiert wurde.

- Anzeige -

Als Meek im Knast war

Schon seit Jahren sind die Rapperin ('Anaconda') und ihr Musikerkollege ('I'm A Boss') befreundet, gefunkt hat es aber erst im vergangenen Jahr. Meek musste von Juli bis Dezember ins Gefängnis und da realisierte Nicki erst ihre wahren Gefühle für ihn. "Als er ins Gefängnis musste, war ich allein Zuhause und machte einfach eine schwere Zeit durch, genau wie auch er eine schwere Zeit durchmachte", erinnerte sie sich im Gespräch mit 'GQ'. "Damals war ich also Single. Ich meldete mich bei ihm und ließ es ihn wissen ... Es ist so lustig: Einen Tag bevor er ins Gefängnis ging, kam er mir in den Sinn."

Bei einem Telefongespräch, das sie führten, als er hinter Gittern saß, fiel bei ihr schließlich der Groschen: "Als ich hörte, dass er ins Gefängnis muss, war ich wirklich enttäuscht. Also meldete ich mich bei seinen Leuten und sagte: 'Yo, richtet ihm aus, dass ich dafür bete, dass er nach Hause kommt.' Sie sagten es ihm und er bat mich, ihn anzurufen. Ich erinnere mich, wie ich daheim auf meinem Balkon saß und mit ihm telefonierte bis es dunkel wurde. Und ich dachte nur: 'Yo, jetzt bin ich in Schwierigkeiten.' Ich wusste es einfach am ersten Tag, es war die lange Unterhaltung. Ich dache: 'Oh oh ...'"

Seitdem sind die Musiker ein Paar und eine Sache genießt Nicki Minaj daran besonders: "Ich liebe es, ihn zu küssen. Das mag ich an Meek am liebsten, ihn zu küssen, was komisch ist. Ich mag es, wie sich seine Lippen anfühlen."

Cover Media

— ANZEIGE —