Nicki Minaj: Neuer Streit mit Miley Cyrus

Nicki Minaj: Neuer Streit mit Miley Cyrus
Nicki Minaj © Cover Media

Nicki Minaj (32) will einfach keine Ruhe geben, was Miley Cyrus (22) betrifft.

- Anzeige -

Zickenkrieg 2.0

Die Rapperin ('Bang Bang') hatte die Sängerin ('Wrecking Ball') im August bei den MTV Video Music Awards als "B*tch" bezeichnet - und das ihrer Meinung nach nicht ohne Grund: Nicki hatte sich im Vorfeld angesichts der Nominierungen darüber beschwert, dass sie mit ihrem Video zu 'Anaconda' nicht in der Kategorie 'Video des Jahres' berücksichtigt wurde und dies auf ihre Hautfarbe zurückgeführt. Miley hatte sich danach in einem Interview mit der 'New York Times' über ihre Kollegin aufgeregt und gesagt, diese Bemerkung sei "unfreundlich" und selbstbezogen gewesen. Das fand Nicki alles andere als witzig und deshalb kam es zu der unschönen Bemerkung bei den VMAs.

Nun äußerte sich die Hip-Hopperin in einem Gespräch mit der 'New York Times' einmal mehr dazu, warum sie so sauer auf die ehemalige Disney-Künstlerin war, und sprach Miley direkt an: "Wenn es dich aufregt, dass ich über etwas spreche, das schwarze Frauen angeht, muss ich schon sagen, dass du ganz schöne Eier hast. In deinen Videos hast du schwarze Männer und du bringst schwarze Frauen auf die Bühne, aber du willst nicht wissen, was schwarze Frauen über so eine wichtige Sache denken? Hör doch auf, du kannst nicht nur die Rosinen picken." Sie fügte hinzu, wenn Miley wirklich in ihre Kultur eintauchen möchte, dann reiche es nicht, zu rappen oder zu twerken. "Du solltest dir Gedanken machen, was uns bewegt, was uns aufregt und was unfair uns gegenüber ist", forderte Nicki Minaj Miley Cyrus auf.

In diesem Zwist ist das letzte Wort bestimmt noch nicht gesprochen.

Cover Media

— ANZEIGE —