Nicki Minaj: Meine Tänzerin ist eine Soldatin

Nicki Minaj
Nicki Minaj © Cover Media

Nicki Minaj (31) versicherte, dass ihre Tänzerin wohlauf sein.

- Anzeige -

Hart im Nehmen

Am Sonntagabend gab die Rapperin ('Starships') bei den Video Music Awards in Kalifornien ihren neuen Hit 'Anaconda' zum Besten. Doch bei den Proben für den Aufritt kam es laut 'TMZ' zu einem Zwischenfall, als eine knapp zwei Meter lange Anakonda eine der Tänzerinnen biss. Die Sängerin bedauerte zwar, dass das böse Reptil entfernt wurde, da dieses ihre Performance sicher gesteigert hätte, doch hatte sie nur nette Worte für ihre Tänzerin parat. Diese konnte trotz des Schlangenbisses am Sonntag auftreten. "Es geht ihr gut und sie ist heute aufgetreten. Sie ist eine Soldatin und ich liebe sie", sagte sie in einem Video, das 'TMZ' heute veröffentlichte.

Der Zwischenfall mit der Schlange war jedoch nicht das einzige Problem der Musikerin: Nach einem schnellen Kostümwechsel kehrte Minaj mit Jessie J (26, 'Price Tag') und Ariana Grande (21, 'The Way') zurück auf die Bühne, um dort ihren Hit 'Bang Bang' darzubieten. Doch beim Singen des Liedes war Nicki größtenteils damit beschäftigt, ihr Kleid zusammenzuhalten, nachdem ihr Oberteil aufging. Später erklärte sie dem 'Hollywood Reporter', dass sie keine Zeit mehr hatte, das Kleid richtig zu schließen. Viele vermuteten jedoch, dass dies mit Absicht geschah. Am Sonntagabend äußerte sich der Rapstar zu dem Vorfall auf Instagram: "Gott ist gut. Solange keine Brustwarze rausgerutscht ist, ist alles gut. Ich liebe mein Team. Casper, Rushka, Adam, Oscar, Joyce, Gee … und noch viele mehr. Alle sind Gewinner! Keine Schwachstellen! Es gibt kein besseres Gefühl, als Leute zu haben, die einen inspirieren und die unaufhörlich und leidenschaftlich arbeiten, um die Arbeit zu beenden. Diese Mischung gibt mir ein gutes Gefühl. Danke Slim, Richelle, Katina und das komplette Team von Republic", schrieb sie und postete ein Foto von sich dazu, auf dem sie das Kleid zusammenhielt. Fast 300.000 Likes bekam Nicki Minaj für diesen Eintrag bis zum Redaktionsschluss.

Cover Media

— ANZEIGE —