Nicki Minaj: Gar nicht jugendfrei

Nicki Minaj
Nicki Minaj © Cover Media

Nicki Minaj (31) ist offenbar zu sexy für's Fernsehen.

- Anzeige -

Bei Fashion Rocks 2014

Die Rapperin ('Va Va Voom') trat am Dienstagabend im Rahmen der New York Fashion Week beim 'Fashion Rocks'-Konzert auf, wurde jedoch vom Sender CBS, der die Show übertrug, zensiert. Laut 'Radar Online' war Nickis Choreografie viel zu anzüglich für die TV-Bosse. "Ihre Moves waren verrückt", berichtete ein Insider im Gespräch mit der Webseite. "Das Kamerateam musste an einem Punkt von ihren Tanzbewegungen wegschwenken, weil sie im Prinzip Sex auf der Bühne hatte."

Auch schon bei den Proben soll es zwischen der Musikerin und den Produzenten gekracht haben, da sie um zusätzliche Zeit bat, ihr diese aber nicht gestattet wurde. "Sie verhielt sich total daneben und drohte sogar damit, ihren Auftritt zu canceln", fügte der Eingeweihte hinzu. "Die CBS-Bosse sagten ihr, dass sie sich unangemessen verhalte und dass sie gehen solle."

Dies tat die R'n'B-Sängerin nicht und stattdessen zog sie ihre Performance unbeirrt durch. Anschließend beschwerte sie sich auf Instagram über die Schnitte, denen ihr Auftritt zum Opfer fiel. "Meine Süßen, ich wünschte, ihr hättet die Choreografie während der zweiten Strophe von 'Anaconda' sehen können. Sie war absolut göttlich", raunzte Nicki sichtlich empört. "CBS entschied sich, das nicht zu zeigen. Hätten sie uns das vorher gesagt, dann hätten wir die Choreo ändern können, so dass ihr die ganze Performance von Anfang bis Ende hättet sehen können." Weiter beschwerte sich die temperamentvolle Bühnen-Maus: "Künstler investieren so viel Geld, Zeit und Leidenschaft, um ihren Fans tolle Auftritte zu liefern. Letztendlich fällt unsere Kunst aber den Menschen in die Hände, die sich nicht um unsere Kunst und Kreativität scheren. Ich verspreche euch, dass ihr diese Choreo bald zu sehen bekommt", schwor Nicki Minaj.

Cover Media

— ANZEIGE —