Nicki Minaj: Bruder wegen Vergewaltigung angeklagt

Nicki Minaj bangt mit ihrem Bruder
Nicki Minaj: Ihr Bruder ist wegen Vergewaltigung angeklagt © dpa, Paul Buck

Nicki Minaj (33) muss mitansehen, wie ihr Bruder Jelani Maraj (37) wegen Vergewaltigung in mehreren Punkten angeklagt wird. Der Fall wirbelt seit vergangenem Dezember Staub auf: Jelani soll ein 12-jähriges Mädchen über Monate hinweg immer wieder sexuell missbrauch haben.

- Anzeige -

Nicki Minaj: Bekommt ihr Bruder lebenslänglich?

Im März wurde sein Fall dem Obersten Gericht in Nassau, New York, vorgelegt, wo die Geschworenen sich über Wochen mit den Details vertraut machten. Die Jury hat nun entschieden, dass genug Beweise vorliegen, um den Promi-Bruder vor Gericht zu bringen:

Jelani Maraj muss sich laut 'Bossip.com' in der Hauptanklage wegen sexueller Nötigung eines Kindes verantworten. Des Weiteren wird er in zwei Fällen wegen sexuellen Handlungen mit einem Kind und der Gefährdung des Wohlbefindens eines Kindes angezeigt.

Allein die Hauptanklage könnte dem Bruder von Nicki Minaj ('Anaconda') eine lebenslängliche Haftstrafe einbringen.

Am Dienstag [19. April] plädierte Jelani auf nicht schuldig und hinterlegte eine Kaution von umgerechnet 88.000 Euro. Momentan ist er auf freiem Fuß.

Die Rapperin hat den Fall bisher nicht kommentiert. Allerdings kam Nicki Minaj im Dezember, nachdem ihr Bruder verhaftet worden war, für dessen Kaution auf.

Besonders bitter: Nur Monate, bevor die Anschuldigungen gegen Jelani laut wurden, hatte er seine Freundin Jacqueline Robinson geheiratet.

Cover Media

— ANZEIGE —