Nicki Minaj bringt die VMAs in Fahrt

Nicki Minaj bringt die VMAs in Fahrt
Nicki Minaj © Cover Media

Nicki Minaj (32) darf bei den MTV Video Music Awards als Erste auf die Bühne.

- Anzeige -

Der erste Star des Abends

Am Sonntag [30. August] verleiht der Musiksender bereits zum 32. Mal Preise für die besten Musikvideos des Jahres. Wie immer spielen bei der Show aber auch die Performances eine große Rolle, bei denen sich die Stars Jahr für Jahr versuchen zu übertreffen. Bereits zum dritten Mal darf die Rapperin ('Anaconda') einen Song präsentieren, diesmal sogar gleich zu Beginn des Abends.

Möglicherweise versucht MTV sie damit wieder positiv zu stimmen, schließlich ärgerte sich Nicki nach Bekanntgabe der Nominierungen darüber, mit ihrem Clip zu 'Anaconda' nicht als Video des Jahres ins Rennen zu gehen. Damit stieß sie eine Diskussion über Rassismus los und brachte die nominierte Taylor Swift (25, 'Bad Blood') gegen sich auf.

"Wenn ich eine andere 'Art' von Künstlerin wäre, wäre 'Anaconda' auch für die 'Beste Choreographie' und das 'Video des Jahres' nominiert", klagte Nicki an, woraufhin Taylor antwortete: "Ich habe dich immer geliebt und unterstützt. Das sieht dir gar nicht ähnlich, Frauen gegeneinander aufzuhetzen. Vielleicht hat ja einer der Männer deinen Platz weggenommen." Nach einigem Hin und Her einigten sich die Musikerinnen schließlich darauf, dass sie sich falsch verstanden hätten - alles ist wieder gut.

Neben Nicki Minaj werden am Sonntag auch Stars wie Pharrell Williams (42, 'Freedom') und Demi Lovato (23, 'Heart Attack') auf der Bühne stehen, außerdem stellt Justin Bieber (21) seine neue Single 'What Do You Mean?' vor. Moderiert wird das Spektakel von Miley Cyrus (22, 'Wrecking Ball').

Cover Media

— ANZEIGE —