Nick Jonas spricht in seiner Tidal-Serie über die Probleme bei den Jonas Brothers und die Trennung von Olivia Culpo

Nick Jonas: Probleme bei den Jonas Brothers
Nick Jonas © Cover Media

Nick Jonas (23) bereut so einiges während seiner Zeit bei den Jonas Brothers.

- Anzeige -

Schwierige Zeiten

Der 'Jealous'-Sänger und seine zwei älteren Brüder Joe (26) und Kevin (28) lösten ihre Band, die Jonas Brothers ('Lovebug'), im Jahr 2013 auf. Nick ist mittlerweile auch als Solokünstler und Schauspieler erfolgreich, in Kürze bringt er sein drittes Solo-Album 'Last Year Was Complicated', auf den Markt. Außerdem hat er sich mit dem Streaming-Dienst Tidal für eine Doku-Serie zusammengetan, in der seine Fans einen Einblick in den Alltag des Stars bekommen können.

In der ersten Episode der Serie, die am Mittwoch [1. Juni] ausgestrahlt wurde, sprach Nick über die Zeiten bei den Jonas Brothers, die er mit gemischten Gefühlen betrachtet: "Da gibt es verschiedene Komplikationen. Ich weiß nicht, wie ich es anders sagen soll. Ich fühle mich unwohl, wenn ich darüber spreche. Es gibt mir das Gefühl, dass ich mich beschwere. Am Ende gab es aber einfach so viele Spannungen zwischen den Brüdern und als Band. Im Endeffekt sollte es wohl ein Ende nehmen, aber es gab da sicher auch einige Familienprobleme, die geklärt werden mussten… Ich muss irgendwann lernen, es aus einem positiven Blickwinkel heraus zu betrachten, weil es nervt, dass ich so viel Dinge in der Zeit zwischen meinen 13. und 20. Lebensjahr bereue."

In der Webserie äußerte sich der Musiker auch zu der Trennung von seiner Freundin, der Schönheitskönigin Olivia Culpo, mit der er zwei Jahre liiert war. Ende Juli 2015 gingen die beiden getrennte Wege. Das Liebesaus war zwar hart für den Amerikaner, dennoch brachte es seine Kreativität in Schwung. Zu dem Zeitpunkt begann er auch mit der Arbeit an seinem neuen Album. "In dem Moment, als sie ging, war ich allein in meiner Wohnung. Ich dachte nur 'Ich muss aus der Stadt raus und schreiben.' Sofort ging es mir besser. Ich habe auch versucht, mit Freunden darüber zu sprechen, aber ich bin einfach zu sehr in meinem Kopf gefangen, um offen darüber zu sprechen und tiefer zu gehen. Die Musik ist dafür der beste Therapeut, den ich bekommen kann", schloss er.

'Last Year Was Complicated' von Nick Jonas wird am 10. Juni veröffentlicht.

Cover Media

— ANZEIGE —