Nick Jonas: Sexszenen sind "bizarr"

Nick Jonas
Nick Jonas © Cover Media

Nick Jonas (22) möchte intime Szenen, die er gedreht hat, nicht mit seiner Familie schauen.

- Anzeige -

Vor allem für die Familie

Ursprünglich schaffte der ehemalige Jonas-Brothers-Star ('Fly with Me') seinen Durchbruch als Musiker, inzwischen tritt er aber auch als Schauspieler vor die Kamera. Unter anderem ist er in der US-Serie 'Kingdom' zu sehen, wo es für seinen Charakter Nate Kulina - einem Mixed-Martial-Arts-Profi - auch mal heiß hergeht. Der Gedanke, dass seine Eltern und Brüder die Sexszenen zu sehen bekommen, bereitet ihm großes Unbehagen.

"Es ist irgendwie bizarr und auf jeden Fall eine seltsame Sache", gestand Nick im Interview mit dem britischen 'Heat'-Magazin. "Ich gehe das Ganze allerdings mit der Mentalität an, dass das nur ein Job ist."

Trotzdem betonte der Sänger: "[Ich schaue das] nicht mit meinen Eltern oder Brüdern! Ich habe sie bei den Folgen, in denen sowas vorkommt, vorgewarnt, damit sie Bescheid wissen."

Für die Serie musste sich Nick Jonas einen gestählten Körper antrainieren, weshalb er nun langsam vom Teenie-Star zum Frauenschwarm avanciert. Als Sexsymbol würde er sich deshalb aber nicht bezeichnen - und das hat auch seinen Grund.

"Jeder, der das anerkennt oder laut bekundet, dass er sich für sexy hält, ist automatisch unsexy. Ich bleibe also bescheiden und sage 'Schau mal, ich bin bloß ich. Wenn du mich für sexy hältst, dann ist das toll - aber ich bin trotzdem nur ich.'"

Cover Media

— ANZEIGE —