Nick Jonas: Ihr mögt mich nicht? Mir egal!

Nick Jonas
Nick Jonas © Cover Media

Nick Jonas (21) hat erkannt, dass es ihm egal ist, was andere von ihm denken - mit dieser Einsicht fällt auch eine große "Last" von seinen Schultern, die er jahrelang trug. 

- Anzeige -

Ich bin nicht (mehr) perfekt

Der junge Künstler wurde an der Seite seiner Brüder Kevin (26) und Joe (24) mit ihrer gemeinsamen Band Jonas Brothers ('Year 3000') berühmt, doch die Jungs überraschten viele Fans vergangenes Jahr, als sie ihre Trennung bekannt gaben. Besonders traurig für die treuen Anhänger war die Tatsache, dass die Truppe das Band-Aus nur wenige Tage vor Tour-Beginn verkündete. Nick gab später zu, dass er der Auslöser war, der hinter der Trennung steckte, weil er mit seinem Herzen einfach nicht mehr bei der Musik der Jonas Brothers war. Jetzt wird berichtet, dass er nicht nur beruflich, sondern auch mental nach vorne blickt: "Nick verbrachte Jahre damit, eine Last zu tragen, die man nur schwer erklären kann. Er gibt niemandem die Schuld daran, es ist einfach das, was der Ruhm mit Leuten macht, ganz besonders in jungen Jahren", erzählte ein Insider der 'New York Post'. "Verschiedene Menschen reagieren auf verschiedene Weise - manche nehmen Drogen und leben ihre Gefühle aus, aber seine Reaktion war, dem zu entsprechen, von dem er dachte, wie ihn die Leute haben wollen. Vergesst nicht, er war ein 13 Jahre altes Kind, als er berühmt wurde." 

Die Brüder erklärten, dass "kreative Differenzen" der Grund für das musikalische Aus gewesen seien - nichts anderes. Schon zuvor hatten sie eine Auszeit eingelegt und Nick ergriff damals die Chance, mit seiner Popband Nick Jonas & the Administration ('Tonight') voranzukommen und performte mit der Truppe auf verschiedenen Musical-Bühnen. Darüber hinaus wird er bald in dem Drama 'Navy Street' zu sehen sein. Außerdem nahm er einen Track namens 'Chains' auf, der davon handelt, wie schwer es ist, als Teenager im Licht der Öffentlichkeit zu stehen. "Zum Beispiel: Er dachte, dass wenn er in einem Hotelzimmer schlief, als sie auf Tour waren, die Leute Schei**e über ihn reden würden, wenn er sein eigenes Bett nicht machen würde. Also machte er es", erklärte der Insider Nicks damalige Ansicht über seinen Promi-Status. "Jetzt fühlt er sich das erste Mal in seinem Leben frei. Er macht Musik, an die er glaubt. Er ist fertig damit, sich für alles zu entschuldigen und zu versuchen, perfekt zu sein. Er wird einfach er selbst sein; wenn die Leute ihn mögen, toll, wenn nicht, ist es ihm total egal." 

Diesen Monat wurde behauptet, dass Nick und seine Brüder ihre Probleme wieder in den Griff bekommen hätten und sogar ein Comeback der Jonas Brothers in Erwägung ziehen, was für diesen Sommer angesetzt sein soll. "Die Jungs stehen sich extrem nahe und haben erkannt, dass sie einander mehr brauchen, als sie es gerne glauben würden", flüsterte ein Insider 'Radar Online'. 

Mal sehen, ob Nick Jonas & Co. ihre Fans bald positiv überraschen werden.

Cover Media

— ANZEIGE —