Nick Carter zeigt nun Reue

Nick Carter zeigt nun Reue
Nick Carter und Lauren Kitt Carter © Cover Media

Nick Carter (36) bereut nun sein Verhalten.

- Anzeige -

Nach Prügelei

Nachdem der Sänger ('Everybody') nach einer Auseinandersetzung im Januar 2016 festgenommen wurde, will er nun ein besserer Mensch werden. "Es war ein Weckruf", sagte Nick zu 'Access Hollywood'. "Wir sind alle Menschen, wir verhalten uns manchmal so. Es geht immer darum, aus seinen Fehlern zu lernen und von Dingen zu lernen, die nicht unbedingt Fehler, aber vielleicht ein kleiner Schluckauf des Lebens waren."

Nun will er versuchen, das Beste aus seinem Leben zu machen. "Die Dinge nehmen nicht immer den geplanten Weg. Ich konzentriere mich jetzt auf das positive Zeug, das passiert und bringe mich wieder auf Spur."

Eine gute Entscheidung - denn er ist nicht nur Ehemann von Lauren Kitt Carter (32), sondern die beiden werden nun bald auch zum ersten Mal Eltern. "Meine Frau unterstützt mich sehr", erklärte Nick. "Wir erzählen uns alles und sie weiß auch alles, was bei mir so läuft."

Der gemeinsame Sohn soll nun um den zweiten Hochzeitstag [12. April] herum das Licht der Welt erblicken. "Ich kann es kaum glauben. Ich freue mich schon so auf das neue Abenteuer, was mich hoffentlich in eine noch bessere Person verwandeln wird."

Doch auch die Geburt seines Kindes macht die Auseinandersetzung, die er in Florida hatte, nicht ungeschehen - Nick Carter muss noch 25 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten und bekam sechs Monate auf Bewährung.

Cover Media

— ANZEIGE —