Nick Carter: Verzicht auf die Hochzeit seiner Schwester

Nick Carter
Nick Carter © Cover Media

Nick Carter (34) schwänzte die Hochzeit seiner Schwester Angel (26), um seinen eigenen Junggesellenabschied zu feiern.

- Anzeige -

Interessante Prioritäten

Die Schwester des jüngsten Mitglieds der Backstreet Boys ('Straight Through My Heart') heiratete am Samstag ihren Verlobten Corey Conrad in der Newhall Mansion im kalifornischen Piru. Laut 'Us Weekly' hat der Sänger die Hochzeit zugunsten eines gemeinsamen Abschieds vom Junggesellendasein in Las Vegas sausen lassen, wo er mit seiner Zukünftigen Lauren Kitt feierte. Wie es heißt, hätte der Popstar sein Schwesterherz sogar zum Altar führen sollen. Immerhin war aber sein jüngerer Bruder, Angels Zwilling Aaron Carter (26, 'To All the Girls') anwesend. Wie die Publikation weiter berichtete, veröffentlichte einer der Hochzeitsgäste ein Foto der Geschwister, auf dem die beiden nach der Zeremonie zu sehen sind.

Nick Carter feierte indes in der Palms Hotel and Ghost Bar "mit einer Gruppe von etwa 15 Freunden", erzählte ein Insider. "Es geht bergab im Palms, habe gerade das Zimmer der Ekstase betreten", twitterte der Musiker am Freitag.

Der Künstler hatte seiner Liebsten den Antrag im vergangenen Februar gemacht und sie dafür in die Florida Keys entführt. Einige Tage später gab er zu, dass es ziemlich nervenaufreibend gewesen sei, die Frage aller Fragen zu stellen. "Ich hatte den Ring zwei Wochen lang in meiner Tasche", verriet er 'People.com' damals und fügte lachend hinzu: "Ich wollte ihn einfach nicht länger bei mir haben. Er machte mich verrückt. Ich wollte ihn einfach aus meinen Händen und an ihre kriegen."

Nick Carter und Lauren Kitt waren zu der Zeit vier Jahre ein Paar.

© Cover Media

— ANZEIGE —