Nick Cannon: Scheidung von Mariah Carey ist kompliziert

Nick Cannon: Scheidung von Mariah Carey ist kompliziert
Nick Cannon © Cover Media

Nick Cannon (35) wünscht sich eine schnelle Scheidung von Mariah Carey (46).

- Anzeige -

Das dauert und dauert ...

Der Moderator ('America's Got Talent') und die Sängerin ('We Belong Together') trennten sich 2014, gemeinsam zieht das Paar die fünfjährigen Zwillinge Monroe und Morrocan groß. Mariah ist mittlerweile mit dem Milliardär James Packer verlobt und es wird spekuliert, dass Nick die kommende Hochzeit blockiert, indem er nicht die Scheidungspapiere unterzeichnet. Stimmt nicht, versicherte der Amerikaner jetzt gegenüber 'Entertainment Tonight': "Es gibt Gerüchte, dass ich das behindere. Aber nein! Das ist nicht der Fall. Wer kommt denn auf so etwas? Ich wünschte, es könnte so gehen, dass ich einfach etwas unterschreibe und fertig." Doch da gebe es Hindernisse. "Es gibt so viele Dinge, die jenseits meiner Kontrolle sind. Das Wichtigste sind meine Kinder. Ich möchte das Beste für sie. Ich glaube, meine Ex sieht das genauso."

Dass die Trennung wohl doch nicht ganz so harmonisch abläuft, ließ ein Song namens 'Divorce Papers' vermuten, den Nick im Juni veröffentlichte. Gegen Mariah Carey ging der Track aber nicht. "Es ging hier nur darum, alles loszuwerden, was mir in den zweieinhalb oder drei Jahren durch den Kopf ging. Ich wollte nicht persönlich werden, ich war auch nicht sauer auf jemanden. Wenn ich sauer war, dann eher auf die Weise, wie eine Scheidung abläuft", beteuerte Nick Cannon.

Cover Media

— ANZEIGE —