Hollywood Blog by Jessica Mazur

Nicht Shoe-Shopping, sondern Serien-Shopping ist angesagt

Nicht Shoe-Shopping, sondern Serien-Shopping ist angesagt
Nicht Shoe-Shopping, sondern Serien-Shopping ist angesagt

von Jessica Mazur

Es gibt Abende, da kommt man nach Hause, setzt sich vor den Fernseher, zappt sich durch die Programme und denkt sich: Super, mal wieder nur Mist in der Glotze! Wenn euch das ähnlich geht, dann wäre genau JETZT der ideale Zeitpunkt, den Senderchefs eine E-mail mit Verbesserungsvorschlägen zu senden, denn die Verantwortlichen für das, was in Deutschland an englischsprachigen Serien und Shows im Fernsehen läuft, sind gerade hier in Los Angeles und entscheiden just in diesem Moment darüber, was ihr in good old Germany bald zu sehen sein wird. Wir befinden uns nämlich gerade mitten in den so genannten 'LA Screenings'. 

- Anzeige -

Die 'LA Screenings' finden jedes Jahr im Frühling statt und ziehen TV-Leute aus aller Welt in die hiesige Entertainment-Hochburg. Über 1.300 'Fernseh-Fuzzies' haben den Weg nach LA gefunden, darunter natürlich auch Vertreter von RTL, ProSieben, Sat.1, usw.. Die schauen sich in den kommenden Tagen von früh bis spät die Serien und Shows an, die in wenigen Monaten im US-Fernsehen starten. Und dann entscheiden sei, ob sich diese auch für den deutschen Markt eignen. Wenn ja, wird das fette Scheckbuch rausgeholt und ordentlich eingekauft. Diese Woche ist in LA also nicht Shoe-Shopping, sondern Serien-Shopping angesagt.

Fest steht: Einkäufer für einen Sender zu sein, ist ein prima Job. Die Fernsehleute wohnen hier nämlich nicht nur in den coolsten und schönsten Hotels der Stadt, wie z.B. im Chateau Marmont oder im Beverly Wilshire (Pretty Woman lässt grüßen!), sondern werden von den Studiobossen Hollywoods auch ordentlich gepampert, denn der internationale Verkauf der Serien ist für FOX, Warner Bross, CBS und Co. ein extrem wichtiges Geschäft. Laut 'Hollywood Reporter' werden in dieser Woche Deals im Wert von einer Milliarde Dollar abgeschlossen. Not bad!

Aus diesem Grund hat zum Beispiel Disney auch am Sonntag alle Einkäufer zu einem riesigen BBQ eingeladen. Dort gab es dann aber nicht nur Burger und Hot Dogs, sondern auch 'Celebrities zum Anfassen'. Um die Fernsehleute zu überzeugen, machten nämlich selbst Stars, wie Courtney Cox, Sally Fields, Felicity Huffman und James Denton die Runde und priesen die für die Flimmerkiste produzierte Ware an. Aber was sind denn nun die neuen Shows, die schon bald in den deutschen Wohnzimmern laufen könnten? Zur Auswahl stehen in diesem Jahr über 30 Serien, darunter die Serie 'Cougar', in der Courtney Cox ihre Vorliebe für junge, knackige Männer auslebt, das futuristische 'Day One', das von einer kleinen Gruppe Überlebenden nach einer globalen Katastrophe handelt, 'Human Target', eine Serie bei der das Leben eines Security Agenten/Bodyguards im Mittelpunkt steht und 'Glee', eine Highschool-Serie in Musical-Form. Bei über 30 Serien und zusätzlichen Shows sollte ja eigentlich für jeden was dabei sein - jetzt müssen die TV Einkäufer nur noch die Rosinen aus dem Fernseh-Kuchen pieken und das kann doch eigentlich nicht so schwer sein, oder? Zumindest dann nicht, wenn die Studiobosse schlau genug waren, ihre WEIBLICHEN Mitarbeiter zum Serien-Shopping hier nach LA zu schicken. Denn ob nun Schuhe oder Serien, wenn es um das Thema 'Einkaufen' geht, macht uns schließlich so schnell keiner etwas vor. ;-)

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

Nicht Shoe-Shopping, sondern Serien-Shopping ist angesagt
© Bild: Jessica Mazur