Nicholas Sparks: Lesen ist nicht seine einzige Leidenschaft

Nicholas Sparks
Romanautor Nicholas Sparks © picture alliance / ZUMAPRESS.com, Paul Fenton

Spannende Fakten über den Romanautor Nicholas Sparks

Nicholas Sparks braucht nur vier bis fünf Monate, um einen seiner bewegenden Romane zu verfassen. Er beginnt meistens morgens um neun Uhr zu schreiben und hört nachmittags um zwei Uhr auf. Das Ganze zieht sich über fünf bis sechs Tage in der Woche, wobei er sich das Ziel gesetzt hat, an einem Tag mindestens 2000 Wörter zu schreiben. Wenn die Zeit knapp wird, arbeitet er auch schon einmal nachts durch.

- Anzeige -

Sparks findet neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit noch Zeit, Bücher anderer Autoren zu lesen. Er ist seit seiner Jugend ein begeisterter Leser und liest durchschnittlich 125 Bücher im Jahr. Er liest sowohl kommerzielle Romane als auch moderne Literatur, daneben historische Romane, Sachbücher und Biografien. Der Autor zieht Hardcover-Bücher digitalen E-Books vor, da er sich seit seiner Kindheit daran gewöhnt hat. Wenn er auf Reisen ist, bevorzugt er jedoch ein Tablet, da die Menge an Papierbüchern zu viel Platz beansprucht.

Der Sport spielte in Nicholas Sparks’ Leben immer einer große Rolle. Er läuft in einer Woche ungefähr 50 Kilometer und stemmt viermal in der Woche zwei Stunden lang Gewichte. Durch den Sport erhält der Schriftsteller das nötige Durchhaltevermögen und die Disziplin. Diese Eigenschaften sind ihm beim Schreiben sehr nützlich. Sparks engagiert sich außerdem als Trainer in der Leichtathletik und als Sportfunktionär.

Wenn Sie noch mehr über Nicholas Sparks erfahren möchten, lesen Sie unsere Star-News auf vip.de!

— ANZEIGE —