Nicholas Hoult hat Angst vor Bond-Rolle

Nicholas Hoult hat Angst vor Bond-Rolle
Nicholas Hoult © Cover Media

Nicholas Hoult (25) findet sich zu jung, um James Bond zu spielen.

- Anzeige -

Ihm fehlt die Erfahrung

Im Internet spekulieren Fans schon lange darüber, dass der britische Schauspieler ('About a Boy oder: Der Tag der toten Ente') ein guter Nachfolger für den aktuellen 007-Agenten Daniel Craig (47) wäre.

Eine Ehre wäre es vermutlich auch, momentan würde sich Nicholas in der Rolle aber noch nicht wohlfühlen.

"Ich glaube, dafür bin ich noch zu jung!" lachte er im Gespräch mit dem britischen 'Time Out'-Magazin.

"Daniel dreht doch noch diesen Film ['Spectre'] und dann noch einen, oder? Das sind also noch fünf Jahre? Ich wäre dann erst 30, ich bräuchte da noch ein paar Jahre!" Ausschließen will es der Star aber nicht: "Vielleicht irgendwann mal, wer weiß? Ich meine, ich habe James Bond schon als Kind geliebt!"

Jetzt muss sich Nicholas sowieso erstmal auf seinen neuen Film 'Mad Max 4 - Fury Road' konzentrieren. In der Fortsetzung des Mel-Gibson-Klassikers spielt er an der Seite von Tom Hardy (37) den Nux, Tom gibt es als die Titelfigur zu sehen.

Viele sagen Hardy nach, am Set schwierig zu sein, Nicholas hatte für Tom aber nur Lob übrig: "Ich bin jetzt schon eine Zeit lang großer Fan von ihm", verriet der Star. "Wenn man mit Schauspielern arbeitet, zu denen man aufblickt, will man als allererstes sehen, wie sie das machen, was sie machen. Er ist in der Szene genauso dynamisch wie auf der Leinwand. Bei ihm ist alles frisch. Szenen mit ihm machen immer sehr viel Spaß."

Nicholas Hoult kommt am 14. Mai in 'Mad Max 4 - Fury Road' in die deutschen Kinos.

Cover Media

— ANZEIGE —