Nicholas Hoult erwartet weniger

Nicholas Hoult erwartet weniger
Nicholas Hoult © Cover Media

Nicholas Hoult (26) hat seine Erwartungen an die Liebe heruntergeschraubt.

- Anzeige -

In Sachen Liebe

Der britische Schauspieler ('Mad Max: Fury Road') kann sich beruflich derzeit nicht beklagen. Gerade erst war er in 'X-Men: Apocalypse' zu sehen, über fünf weitere Filme hat er zudem in der Pipeline. Dazu gehört auch 'Equals', eine Scifi-Romanze, für die er mit Kristen Stewart (26, 'Snow White and the Huntsman') vor die Kamera trat. Die beiden standen nun bei 'Entertainment Tonight' für ein Interview zur Verfügung, in dem Nicholas sich zwar über seine Erfolge in der Karriere freute, allerdings zugab, dass sich sein Privatleben negativ verändert habe.

"Vielleicht haben sich meine Erwartungen ein bisschen verringert", gab er zum Thema Beziehungen und Liebe zu, woraufhin Kristen einwarf: "Er denkt wohl: 'Ich muss das, was ich denke, reduzieren. Die Latte hängt niedriger, jetzt werde ich meinen Seelenverwandten treffen.'"

Nicholas führte einst eine Beziehung mit Oscarpreisträgerin Jennifer Lawrence (25, 'Joy'), seit August 2014 sind die beiden getrennt. "Wenn man sich zum ersten Mal verliebt, ist man so verrückt, dass man sich kaum an etwas erinnern kann", lachte Nicholas, der dann noch hinzufügte, dass sich seine Ansichten zum Thema Liebe in den vergangenen Jahren verändert hätten. "Ich glaube, man wird älter und wird sich seiner selbst und anderer Menschen mehr bewusst. Das verändert alles ein bisschen."

An die große Liebe glaubt Nicholas Hoult aber auf jeden Fall, betonte er. 

Cover Media

— ANZEIGE —