'Newtopia': Experiment gescheitert

'Newtopia': Experiment gescheitert
'Newtopia' © Cover Media

'Newtopia' wird am 24. Juli zum letzten Mal ausgestrahlt.

- Anzeige -

Sat.1 macht Schluss

Viel Hoffnung hatte Sat.1 in die Realityshow gesetzt, schließlich sollte "das größte Experiment der TV-Geschichte" dem Sender am Vorabend große Quotenerfolge bescheren. Nach einem gelungen Start sank das Interesse der Zuschauer allerdings immer weiter. Erst vergangene Woche wurde laut 'DWDL.de' ein neuer Tiefstwert eingefahren: Nur durchschnittlich 6,5 Prozent Marktanteil konnte in der Zielgruppe erreicht werden. Nach etwas über 100 Folgen wird die Show nun abgesetzt.

"Das Experiment ist beendet. Zusammen mit Talpa Germany hat Sat.1 viel Sendezeit, Herzblut und Ideen in die Fortsetzung von 'Newtopia' gesteckt. Leider ohne den erhofften Erfolg. Aber nur wer wagt, gewinnt. Wir versprechen: Sat.1 wird sich auch weiterhin trauen, mutige TV-Ideen auf den Bildschirm zu bringen", teilte der Geschäftsführer des Senders, Nicolas Paalzow, mit.

In der relativ kurzen Laufzeit sorgte 'Newtopia' für reichlich Skandale: Oralsex, Ausraster, eine Zensur des Livestreams und angebliche Eingriffe der Produktion ins Geschehen wurden von Fans teilweise stark kritisiert.

Die Show-Teilnehmer wurden in einem abgelegenen Grundstück in Brandenburg ausgesetzt und sollten dort eine neue Gesellschaft aufbauen. Gesetze und Regeln mussten von den Kandidaten selbst entschieden werden, außerdem mussten sie sich selbst versorgen.

Auch prominente Gäste besuchten das 'Newtopia'-Gelände, darunter Melanie Müller (27), Lady Bitch Ray (35) und Rainer Langhans (75).

Cover Media

— ANZEIGE —