Hollywood Blog by Jessica Mazur

New York Blog: Alle feiern - außer Kiefer, Amy und Michelle

New York Blog: Alle feiern - außer Kiefer, Amy und Michelle
New York Blog: Alle feiern - außer Kiefer, Amy und Michelle

von Jessica Mazur

´

- Anzeige -

Da wollte ich heute mal einen schönen Spaziergang auf der Fifth Avenue machen  Pustekuchen! Von Spazierengehen kann ja in New York ohnehin nie die Rede sein. Kommt man nicht in die Puschen, wird man einfach überrannt. Aber das geht alles noch im Vergleich zu dem, was sich zurzeit auf Manhattans Straßen abspielt: Happy Holidays. Vor Tiffany und Sakes gab es derartige Menschenaufläufe, dass die Fußgänger kurzerhand die Straße zum Catwalk umfunktionierten. Jubel, Trubel, Heiterkeit.

Und von all dem bekommen unsere Knastis Michelle Rodriguez (Foto), Kiefer Sutherland und Co. nichts mit. Angesichts der seit Wochen anhaltenden Hektik und Menschenansammlungen könnte ich mir gut vorstellen, dass sie darüber auch gar nicht soooo traurig sind. Na gut, in New York würden sie ein gigantisches Feuerwerk auf dem Times Square verpassen - und eine halbe Million Besucher, die sich gegenseitig auf die Füße treten. Aber hey, es ist nun mal der Big Apple. Genügend Platz gibt es hier nie. In so einer Zelle kann es aber auch ganz schön eng sein. Also, lieber Kiefer: Life in the fast lane ist erstmal vorbei, sonst wird auch das nächste Silvester ziemlich einsam.

Ohnehin habe ich den Eindruck, dass die guten alten Rehabs mittlerweile ausgedient haben und sich der Promi nun viel lieber im Knast aufhält. Noch einmal so richtig schön back to the roots. Kein Prunk, kein Protz. Einfach mal wieder erden. Dann weiß man wieder, was man hat. Bei Paris und Lindsay hats aber nichts gebracht. Bei Amy Winehouse weiß man es noch nicht. Die steht mit einem Bein in der Rehab, mit dem anderen im Knast. Und Mischa Barton konnte dem Einsitzen gerade noch mal ein Schnippchen schlagen. Geld macht eben doch manchmal frei.

Damit das auch so bleibt, arbeiten die Promis natürlich am Silvesterabend, während unsereins feiert und Geld ausgibt. Die fleißigen Bienchen von der Westküste tun das, was sie am besten können: Einfach da sein. Und natürlich Feiern und Spaß haben (warum bekomme ich eigentlich dafür kein Geld???). Hier in New York werden unter anderem Alicia Keys und Lenny Kravitz auf dem Times Square erwartet. Zumindest kann man bei den beiden davon ausgehen, dass sie sich anschließend ein Yellow Cab schnappen und nach Hause düsen. Aber - you never know

Falls es also nicht klappt, hätte ich gleich einen tollen Vorschlag, mit dem die beiden den wunderbaren Vorsatz mehr Sport treiben direkt in die Tat umsetzen können: Punkt 12 Uhr fällt der Startschuss zum Emerald Nuts Midnight Run im Central Park. Ein lustiger Silvesterlauf mit Kostümparade, Feuerwerk und DJs (laufen die auch mit?). Also, ich finde, die vier Meilen schafft man doch locker so nach ein, zwei, drei Flaschen Sekt. Und Sport treiben bei Feuerwerk hat doch auch was. Es gibt eben immer noch eine Steigerung. Lalaland ist überall.

Guten Rutsch und viele Grüße aus dem Big Apple.

Eure Andrea Grimmer

 

New York Blog: Alle feiern - außer Kiefer, Amy und Michelle
© Bild: Jessica Mazur