Neues Maid-Café im Sowjet-Look in Tokio

Tokio
Im Szene-Stadtteil Shinjuku pulsiert das Leben. Foto: Franck Robichon © deutsche presse agentur
- Anzeige -

Japans Cosplay-Fans mit einem Faible für Sowjet-Nostalgie haben in Tokio bald eine neue Adresse: das ItaCafe.

Eine Gruppe junger Studentinnen aus Russland, kess verkleidet als Sowjet-Soldatinnen, wollen von Mitte Oktober an im Tokioter Szene-Stadtteil Shinjuku ihren Gästen original russische Küche zubereiten, serviert auf russischem Geschirr.

Die Chefin des neuartigen Maid-Cafés ist die russische Cosplayerin Nastyan, die die japanische Sprache studiert und unter anderem mit ihrem "Girls und Panzer"-Cosplay bei der Szene-Veranstaltung "Anime Japan 2016" von sich Reden machte. "Girls und Panzer" ist eine Anime- und Manga-Serie.

Beim Cosplay kleiden sich die Fans originalgetreu wie Figuren unter anderem aus Manga-Comics oder auch Computerspielen.


Quelle: DPA
— ANZEIGE —