Hollywood Blog by Jessica Mazur

Neues Jahr - neue Trendsportart: Hula-Hoop

Neues Jahr - neue Trendsportart: Hula-Hoop
Neues Jahr - neue Trendsportart: Hula-Hoop

von Jessica Mazur

Neues Jahr, neue Trendsport-Art. Nachdem die essensreiche Zeit vorbei ist und zumindest hier in Kalifornien die kommenden Bikini-Saison schon hinter der nächsten Ecke wartet - es will vermutlich niemand hören, aber in den letzten Tagen hatten wir hier in Los Angeles bereits sonnige 21 Grad... ;-) - heißt es in ganz Kalifornien: Time to get the Beach Body back. Hierbei bieten sich dem Hollywoodianer zwei Möglichkeiten, die sich, was die Popularität angeht, in etwa die Waage halten dürften: Fett absaugen und Work Out. Welche neuen Trends Dr. 90210 in diesem Jahr zu bieten hat, weiß ich nicht, der neuste Fitness Trend ist auf jeden Fall Hula-Hoop. Jawohl, der kreisrunde Plastikreifen, den wir uns vermutlich alle als Kinder im heimischen Garten um die Hüften haben kreisen lassen, befindet sich gerade auf Siegszug durch Hollywood.

- Anzeige -

Bereits Mitte letzten Jahres ging eine erste, kleine Hula-Hoop Welle durch die City, erste Show berichteten über den Trend, aber so richtig begeistert schienen die Leute hier nicht. Seit ein paar Wochen jedoch schießen neue Hula-Hoop Studios wie Unkraut aus dem Boden und die Frauen rennen in Scharen zu den Kursen. Das Ganze nennt sich dann allerdings nicht Hulla-Hoop, sondern hat den schicken Namen HOOPNOTICA (abgeleitet von 'hypnotic', also 'hypnotisch', weil der um die Hüften kreisende Reifen angeblich einen Trance ähnlichen Zustand herbeiführen soll...)

Und was braucht eine Sportart, um in Hollywood zum Trend zu werden? Richtig, ein paar Celebritys, die sie betreiben. In diesem Falle sind das Beyoncé, Kate Moss und, wie immer ganz vorne mit dabei, wenn es um neue Gesundheits-Trends geht: Gwyneth Paltrow. Alle drei sollen ganz fasziniert davon sein, was so ein Hula-Hoop Reifen für die Bauch- und Rückenmuskulatur leisten kann. Der Spaß hat in Hollywood aber auch seinen Preis, eine Stunde Hoopnotica kostet nämlich stolze 35 Dollar. Und dann ist es natürlich auch nicht damit getan, sich einen x-beliebigen Hula-Hoop-Reifen für $2.95 im nächstbesten Drugstore zu besorgen, es sollte schon der Rolls Royce oder Mercedes unter den Hula-Hoop Reifen sein, wie z.B. der 'Glow in the Dark Hoop', der hellblaue 'Mermaid Hoop' oder der mit Goldstaub besetzte '24 Carat Hoop', alle um die 50 Dollar.

Es scheint also tatsächlich zu stimmen, egal ob Leggings, Stulpen oder Hula-Hoop, jeder Trend befindet sich in einer Art Endlos-Schleife und kommt immer mal wieder ans Tageslicht, jetzt sogar schon die, aus den Kindheitstagen.

Da fällt mir ein, als ich so 11/12 Jahre alt war, galt es als unglaublich cool, wenn man - Achtung: es folgt ein Abstecher in das Land der persönlichen Peinlichkeiten - einen Baby-Schnuller an der Jeans-Jacke oder am Schlüsselbund hängen hatte, an dem man immer mal wieder rumnuckeln konnte! Was das genau sollte, weiß ich heute auch nicht mehr... Aber DAS wäre mal ein Trend-Revival, das so blöd wäre, dass ich es hier auf den hollywoodianischen Straßen wirklich gerne sehen würde...

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur.

Neues Jahr - neue Trendsportart: Hula-Hoop
© Bild: Jessica Mazur