Hollywood Blog by Jessica Mazur

Neuer Trend in Hollywood: 'Boyfriend-App' lässt Single-Herzen höher schlagen

'Invisible Boyfriend' liefert einen Partner wann immer man ihn braucht
Mit der 'Boyfriend-App' kann man sich seinen eigenen Prince Charming basteln

von Jessica Mazur

Der perfekte Boyfriend ist immer pünktlich, aufmerksam, meldet sich regelmäßig, verschickt liebevolle SMS oder Briefchen... und kostet in Hollywood 24,99 Dollar! Nein, die Rede ist nicht von einem neuen Discount-Escort Service hier in der Stadt, die Rede ist von der neuen 'Boyfriend-App', die in LA gerade heiß gefragt ist. Ja, richtig gelesen, ab sofort kann man sich seine bessere oder in diesem Fall wohl eher virtuelle Hälfe per App aufs Smartphone laden. 'Invisible Boyfriend' heißt das Ganze, doch der Name ist nicht wirklich Programm. Komplett unsichtbar ist der ganz persönliche Handy-Hunk nämlich nicht. Soll heißen, ist die App einmal auf dem Phone, hat man als Userin die Möglichkeit, dem neuen BF Namen, Alter, Gesicht und sogar einen Charakter zu verpassen. Ist der Mann der Träume fertig zusammen gebastelt, geht´s los. In den kommenden Wochen erhält man von seinem virtuellen Prince Charming 100 Textnachrichten, 10 Voicemails und sogar eine handgeschriebene Postkarte. Toll!?!

- Anzeige -

Die Macher hinter der 'Boyfriend App' geben an, dass die Anwendung von vielen Userinnen genutzt wird, die es leid sind, immer wieder die Frage beantworten zu müssen, ob sie in einer Beziehung sind oder nicht. Hier in Hollywood findet die App aber noch eine ganz andere Zielgruppe. Aufstrebende Schauspielerinnen und Models, die keine Lust mehr darauf haben, von möglichen Arbeitgebern, wie Produzenten, Agenten oder Fotografen angebaggert zu werden. Quasi ein galanter Weg, um die Gefahr der berühmten Besetzungscouch frühzeitig abzuwehren.

So oder so: Hier drüben erfreut sich die App tatsächlich großer Beliebtheit. Doch natürlich gibt es auch jede Menge Kritiker. Sich seinen Freund am Smartphone zusammenzustellen und auch noch Geld dafür zu bezahlen, wird offenbar doch von Vielen als 'creepy' empfunden. "I am rather Single than pathetic!" schreibt zum Beispiel ein User auf der Seite der US Weekly. Trotzdem, der App-Rubel rollt. Aber wenn man bedenkt, dass in LA einer aktuellen Studie zufolge über 55% der Bevölkerung Single sind, ist das vielleicht gar nicht so überraschend...

Viele Grüße aus Lalaland sendet...

Neuer Trend in Hollywood: 'Boyfriend-App' lässt Single-Herzen höher schlagen