Hollywood Blog by Jessica Mazur

Neuer Trend: Hautstraffung mit dem Handy

Neuer Trend: Hautstraffung mit dem Handy
Neuer Trend: Hautstraffung mit dem Handy

von Jessica Mazur

Habt Ihr Euch auch schon mal überlegt, welche Art von Anwendung ihr als total begabter Computerprogrammierer entwickeln würdet? Nein? Mir käme dann wohl ein Programm in den Sinn, das mich gesünder, schöner und reicher macht. Die schlauen Entwickler der UNT Group müssen ähnlich gedacht haben, denn sie haben eine iPhone-App entwickelt, die angeblich Falten mindert, die Haut reiner macht und den Blutkreislauf in Gang bringt. Und das alles für 2,39 Dollar! Ich muss wohl nicht erwähnen, dass die Anwendung, die schlicht und einfach 'Anti Aging' heißt, in Hollywood für mächtig Furore sorgte und sich bereits auf dem Telefon von jeder zweiten Frau befindet...

- Anzeige -

Als ich in der aktuellen 'Life & Style' von "Hollywood´s Number One App" gelesen habe, war mein erster Gedanke natürlich: So was Albernes! Als ob eine Handy-Anwendung Falten mindern könnte! Mein zweiter Gedanke war allerdings: Hm, was wenn es stimmt? 2,39 Dollar später hatte ich die Anwendung auch schon auf meinem Telefon!

Eines gleich vorweg: Wenn die App hält, was sie verspricht, dann war das Geld extrem gut investiert. Denn ab sofort brauche ich keine weiteren Beauty-Produkte. Mein Handy kann jetzt Falten ausradieren, Pickel verschwinden lassen, Cellulitis beheben, Poren reinigen, Augenringe aufhellen, Schwangerschaftsstreifen und Narben glätten, den Kreislauf in Schwung bringen, Schlafstörungen und Muskelverspannungen lindern UND last but not least: Das Wachstum der Haare beschleunigen. Als Beweis liefert das Programm auch gleich ein paar 'Before & After'-Bilder mit, die SO starke Veränderungen bei den Testpersonen aufweisen, dass die App es zumindest schon mal geschafft hat, mich köstlich zu amüsieren!

Aber wie funktioniert die neue iPhone-Wunderwaffe? Mit der Hilfe von Licht- und Soundtherapie. Je nachdem, welche Problemzonenbehandlung Frau ausgewählt hat, nimmt das gesamte Display des Telefons eine bestimmte Farbe an (Falten = grün, Cellulite = orange, Augenringe = violett, usw.) und zeitgleich ertönt ein eindringliches Piepen. Nun ist nichts weiter tun, als sich das Handy mit zwei bis drei Zentimetern Abstand für ein paar Minuten auf die betroffene Stelle zu halten - und voilà, bei regelmäßiger Anwendung steht einer falten-, pickel- und narbenfreien Zukunft nichts mehr im Wege. Toll!

Jedem, der sich an dieser Stelle fragt, ob man sich nicht schön dämlich vorkommt, wenn man sich ein piependes, leuchtendes Handy an den Kopf hält, kann ich nur sagen: Oh ja! Besonders dann, wenn plötzlich der Freund im Zimmer steht, weil das "Piep, Piepiepiep, Piiiiiep" durchs ganze Haus schallt und man auf die perplexe Frage: "Was machst du denn da???" mit "Ich ..., äh ... lasse meine Haare wachsen!" antworten muss ;-).

Aber ich bin nicht allein. Die meisten meiner hollywoodianischen Freundinnen haben die App auch auf dem Handy und lassen sich täglich anleuchten und anpiepsen. Einige behaupten sogar felsenfest, tatsächlich erste Veränderungen festzustellen! Glaube versetzt eben nicht nur Berge, in Hollywood lässt er ab sofort auch Falten verschwinden ... ;-)

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

 

Neuer Trend: Hautstraffung mit dem Handy
© Bild: Jessica Mazur