Neue Regeln bei den Golden Globes

Matt Damon
Für den Überlebens-Thriller "Der Marsianer - Rettet Mark Watney" wurde Matt Damon bei den Golden Globes als Komödien-Darsteller geehrt. Foto: Paul Buck © DPA

Im kommenden Jahr werden die Golden Globes am 8. Januar verliehen. Der Verband der Auslandspresse in Hollywood (HFPA) gab das Datum für die 74. Preisgala am Montag in Los Angeles bekannt.

- Anzeige -

2017 wird es auch neue Regeln für die Trophäenverleihung geben. Bei der Vergabe der Golden Globes im vorigen Januar war das Rachedrama "The Revenant - Der Rückkehrer" mit drei Auszeichnungen, darunter als bestes Filmdrama, der große Gewinner.

Die Golden Globes sind die wichtigsten Filmpreise nach den Oscars. Im Gegensatz zu den Academy Awards wird bei den Globes nicht nur ein "Bester Film", sondern zwei Preise in den Kategorien "Drama" und "Komödie/Musical" verliehen. Diese Dopplung gilt auch für die Hauptdarsteller.

Im vorigen Januar siegte in der Sparte "Komödie/Musical" das schwarzhumorige Weltraumepos "Der Marsianer - Rettet Mark Watney", Matt Damon wurde als Komödien-Darsteller geehrt. Die Comedy-Nominierung des Überlebensthrillers mit Galgenhumor hatte in der Branche für Verwunderung und Spott gesorgt.

Nach den neuen Golden-Globe-Regeln soll künftig der überwiegende Ton des Films den Ausschlag für die Zuweisung geben. Ein Drama mit humorvollen Untertönen soll nach Mitteilung der HFPA als Drama und nicht als Komödie in den Wettbewerb gehen.

Über die Globes entscheidet eine wenig bekannte Gruppe von knapp 100 internationalen Journalisten, die seit langem in Hollywood arbeiten. Die Oscars werden von rund 7000 Mitgliedern der renommierten Academy of Motion Picture Arts and Sciences vergeben.


dpa
— ANZEIGE —