Hollywood Blog by Jessica Mazur

Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Bryan Singer

Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Bryan Singer
Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Bryan Singer © (Bilderquelle: dpa)

von Jessica Mazur

„Schade, dass ich nicht schwul bin! Dann würde ich wesentlich mehr arbeiten!“ Ich weiß nicht, wie häufig ich diesen Satz schon von männlichen Schauspielern hier in LA gehört habe. Schließlich ist es kein Geheimnis, dass nicht nur viele Regisseure, sondern auch andere Hollywood-Power-Player wie Casting-Chefs, Agenten oder Produzenten sich zum eigenen Geschlecht hingezogen fühlen.

- Anzeige -

Und frei nach dem Motto „Hoch lebe die Besetzungscouch!“ soll der eine oder andere  Berufliches und Privates gerne mal mischen, zum Nutzen für beide Seiten, versteht sich. Die Meldung von wilden ‚Sex Partys‘, von denen TMZ kürzlich berichtete, auf denen junge, gutaussehende Männer mit Hollywoods Schwergewichten zusammengebracht werden, in der Hoffnung die Karriere anzukurbeln, überraschten hier deshalb auch niemanden wirklich.

Ist das moralisch verwerflich? Na klar! Aber es gibt nun mal genug ‚williges Frischfleisch‘ in dieser Stadt. Und wenn beide Seiten einverstanden sind – so die Einstellung der meisten hier – dann sollen sie doch machen! Nicht selten mit Erfolg übrigens, denn es wird gemunkelt, dass auf diese Weise u.a. die Karriere von einem der ‚Twilight‘-Stars begann...

Doch scheinbar sind nicht immer alle einverstanden. Die aktuelle Klage gegen X-Men-Regisseur Bryan Singer ist hier in Hollywood noch immer Gesprächsthema. Heute ganz besonders, denn nun hat ein Brite, der anonym bleiben will, ebenfalls Klage gegen Singer und den Produzenten Gary Goddard eingereicht. Der Mann behauptet, Singer und Goddard hätten ihn als Teenager gegen seinen Willen zu sexuellen Handlungen gezwungen.

Die beiden Beschuldigten weisen erneut alle Anschuldigungen von sich. Und halb Hollywood diskutiert nun, ob was dran ist oder nicht. Fest steht: Bryan Singer macht aus seiner Vorliebe für junge Männer kein Geheimnis. Das News-Portal Gawker schreibt dazu: „Die Türen zu Singers Anwesen stehen weit offen, wenn du jung, hübsch und skinny bist.“ Auch als Bryan Singer ‚Operation Walküre‘ in Berlin drehte, war er stets von einem sehr jungen Zwillingspaar umgeben...

Hier in Hollywood sind auf jeden Fall alle gespannt, wie es weitergeht. Kommt es zu einem Prozess? Und wenn ja, was kommt dabei noch alles ans Licht? Es kommt schließlich nicht von ungefähr, dass die Unterhaltungsindustrie in Hollywood auch gerne als ‚Gay Mafia‘ bezeichnet wird.

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

 

Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Bryan Singer
© Bild: Jessica Mazur