Nelly Furtado: Vom begeisternden Talent zum umjubelten Star

Nelly Furtado
Die Karriere der Sängerin Nelly Furtado © picture alliance / dpa, Tim Brakemeier

Nelly Furtado: expressive Stimme, eindrucksvolles Leben

Nelly Furtados musikalische Karriere beginnt früh. Bereits mit vier Jahren singt sie; ihr erster Auftritt vor Publikum ist ein Duett mit ihrer Mutter in einer Kirche. Als Teenager gehört sie einer Blaskapelle an und schreibt erste Lieder.

- Anzeige -

Sie interessiert sich zunächst für Popmusik, später auch für R&B und den portugiesischen Fado, den sie auf einer Reise nach Europa kennenlernt. Im Sommer 1995 trifft Nelly Furtado in Toronto auf den Musiker Tallis Newkirk. Sie gründen zusammen das Trip-Hop-Duo ‘Nelstar’. Doch das ist nicht Nellys musikalische Welt, bereits nach einigen Monaten löst sich das Duo wieder auf.

In Toronto lernt sie bei einem Talentwettbewerb die Produzenten Gerald Eaton und Brian West kennen. Doch dann kehrt sie nach Victoria zurück. Erst als sie erneut nach Toronto zieht, kann sie mit dem Produzentenduo einige Demobänder aufnehmen.

1999 bekommt sie einen Plattenvertrag und bereits ihr erstes Album ‘Whoa, Nelly!’ bringt mit den Single-Auskopplungen ‘I'm Like a Bird’ und ‘Turn Off the Light’ internationale Erfolge. 2001 ist sie der Supporting Act für Mobys Area-One-Tour. Damit beginnt für Nelly ein rasanter Aufstieg zum Topstar. Der Juno Award für die ‘Single des Jahres’ ist erst der Anfang. Es folgen vier Nominierungen für die Grammy Awards 2002 – den für die ‘Beste weibliche Pop-Vokalistin’ gewinnt sie. Ebenfalls mit Eaton und West als Produzenten folgt das Album ‘Folklore’ mit drei international erfolgreichen Singles. Eine davon, ‘Forҫa’, wird 2004 die Fußballeuropameisterschaft als Hymne begleiten. Nur zwei Jahre später erscheint Nelly Furtados zweites Album ‘Loose’, von dem weltweit über 10 Millionen Exemplare verkauft werden. Produziert von Timbaland, arbeitet Nelly bei dieser Veröffentlichung mit den VIPs der modernen Hip-Hop- und Pop-Szene zusammen. Doch die Tourneen fordern auch der disziplinierten Nelly Furtado viel ab.

2007 zieht sie sich zurück. Erst drei Jahre später erscheint das komplett auf Spanisch gesungene Album ‘Mi plan’, das prompt einen weiteren Grammy gewinnt. 2012 erscheint ‘The Spirit Indestructible’. Nelly Furtado arbeitet bereits an ihrem nächsten Album.

— ANZEIGE —