Nelly Furtado: Darum nahm sie sich eine Auszeit

Nelly Furtado
Nelly Furtado © 2016 Getty Images, Kevin Winter

Die Sängerin meldet sich zurück

Ihre Erfolgsgeschichte liest sich wie ein Märchen: In jungen Jahren arbeitete Nelly Furtado als Zimmermädchen. Dann wurde sie Anfang 2000 als Sängerin entdeckt, der Startschuss für eine erfolgreiche Karriere: Für ihren Song 'I'm Like a Bird' (2002) gewann sie sogar den begehrten Grammy Award.

Jetzt, mit 38 Jahren und ihrem mittlerweile sechsten Studioalbum 'The Ride', scheint die Sängerin ihre Karriere entspannter anzugehen als früher. Im Interview mit 'spot on news' erzählt sie, wie sich ihr Leben in den letzten Jahren verändert hat.

Nelly Furtado
Nelly Furtado: Der Song 'I'm like a bird' machte sie berühmt.

"Ich fand irgendwann, dass meine Karriere sehr "laut" wurde und ich mich selbst nicht mehr hören konnte", verrät sie. "Deswegen bin ich dann später zur Universität gegangen. Ich hatte am ersten Tag solche Angst, dass ich die älteste im Studium sein oder den Professor nicht verstehen könnte. Aber schon nach diesem Tag, war es das größte Glück für mich an der Uni zu sein."

In den letzten Jahren habe sie immer wieder versucht, einige ihrer Ängste zu überwinden: "Wenn man das schafft, fühlt man sich einfach großartig. Um seine Ängste zu überwinden, muss man sich allerdings selbst vertrauen und dafür benötigt man viel Selbstliebe." Und die habe sie zum Glück gefunden.

Im April kommt die Sängerin für ein paar Promo-Auftritte nach Deutschland. Eine Tour ist für November geplant. "Aber das wird gerade noch ausgemacht", sagt sie.

spot on news

— ANZEIGE —