Neil Patrick Harris übt zu Hause

Neil Patrick Harris
Neil Patrick Harris © Cover Media

Neil Patrick Harris (41) übt mit seinem Mann David Burtka (39) seinen Text für die Oscar-Moderation.

- Anzeige -

Oscar-Helferlein

Am 22. Februar ist es soweit und der TV-Star ('How I Met Your Mother') führt durch die wichtigste Filmpreisverleihung des Jahres. Zwar war er schon Gastgeber der Emmys und der Tonys, aber bei den Oscars sorgt Neil besonders dafür, bestens für die Aufgabe gewappnet zu sein. Sein Schatz hilft ihm nach Kräften.

"Ich bespreche beinahe alles mit David - er ist ein harter Kritiker, aber seine Anmerkungen und Ideen sind alle exzellent. Viele werden am 22. eine Rolle spielen", verriet der Blondschopf dem 'People'-Magazin.

Häufig ist es Bestandteil der Anmoderationen, die Oscar-Nominierten ein wenig durch den Kakao zu ziehen. Neil hält davon allerdings wenig.

"Ich bin nicht gerne gemein. Es ist so eine Party für jeden, ich finde, es sollte positiv und fröhlich bleiben. Warum solltest du, nachdem du für einen verdammten Oscar nominiert wurdest, auf den Arm genommen werden? Nicht mein Ding", winkte er ab.

Eine Sache, die Neil besonders übt: die Namen. Er möchte vermeiden, dass ihm ein ähnlicher Fehler wie John Travolta (60, 'Hairspray') passiert, der im vergangenen Jahr die Sängerin Idina Menzel (43, 'Let It Go') als "Adele Dazeem" ankündigte. Außerdem arbeitet der zweifache Papa, der mit seinem Mann vierjährige Zwillinge erzieht, an seinem Ausdruck.

"Ich finde immer die Menschen anziehend, die ein leises Lächeln auf den Lippen haben, wenn sie mit dir sprechen. Das wirkt fast so, als wüssten sie etwas, was sie aber noch nicht verraten wollen. Das versuche ich mir anzueignen", meinte Neil Patrick Harris - mit leisem Lächeln.

Cover Media

— ANZEIGE —