Neil Patrick Harris: Peinliches Fotoshooting

Neil Patrick Harris
Neil Patrick Harris © Cover Media

Neil Patrick Harris (40) hatte während eines jüngsten Fotoshootings einen Dauerständer.

- Anzeige -

Ganz schön standhaft

Der Schauspieler ('How I Met Your Mother') zog unlängst für die US-Ausgabe des 'Rolling Stone'-Magazins blank, musste zu seinem Entsetzen allerdings feststellen, dass sein bestes Stück die ganze Sache höchst erregend fand. Vor der Linse bedeckte er sein Gemächt deshalb mit einem Zylinder. "Ich hatte eine Dauer-Erektion, und wir wussten nicht, wie wir sie am besten verstecken können", gestand Harris im Gespräch mit der 'BRAVO'. "Also kam die Idee mit dem Hut genau im richtigen Moment."

Momentan ist der Star in dem Film 'A Million Ways To Die In The West' zu sehen und wie er verriet, überließ er beim Dreh - wie auch bei jedem anderen Projekt - nichts dem Zufall. "Ich hasse es, unvorbereitet zu sein. Und genau das ist mein Erfolgsrezept: Ich bereite mich auf alle Jobs perfekt vor!", erklärte er stolz.

Während er mit seinem Gedächtnis höchst zufrieden ist, lässt der Bartwuchs des Amerikaners zu wünschen übrig. Als Antiheld Foy inder Westernkomödie trägt er einen Schnäuzer, doch wie er der britischen Zeitung 'Metro' vor Kurzem gestand, sei dieser nicht echt gewesen. "Ich weiß gar nicht, ob ich körperlich überhaupt in der Lage bin, mir so einen Schnurrbart wachsen zu lassen. Stoppeln schon. Ich mag Stoppeln. Für einen ziemlich peinlichen Fernsehfilm hatte ich vor 15 Jahren mal einen Schnurrbart und Brille und das war... verstörend. Das möchte ich nicht nochmal wiederholen", erinnerte sich Neil Patrick Harris an dieses unschöne Erlebnis.

Cover Media

— ANZEIGE —