Neil Patrick Harris kriegt langsam Panik

Neil Patrick Harris
Neil Patrick Harris © Cover Media

Neil Patrick Harris (41) leidet an Prä-Oscar-Nervenflattern.

- Anzeige -

Kurz vor der Oscar-Verleihung

Der TV-Star ('How I Met Your Mother') moderiert die 87. Verleihung der Academy Awards, die am 22. Februar in Hollywood stattfinden wird. Jetzt, wo der Tag immer näher rückt, steigt die Aufregung bei dem Blondschopf.

"Da gibt es eine nervöse Anspannung, die sich breit macht", gab er im Interview mit dem 'Total Film'-Magazin zu. "Man muss bereit sein, das Unerwartete zu kommentieren oder damit umzugehen und das ist auch ein Teil der Erwartungen, die mit den Oscars einhergehen - das und die Tatsache, dass wir von einem Live-Event sprechen und dir eine Milliarde Menschen zusehen!"

Ganz unerfahren ist der Amerikaner nicht, wenn es um die Moderation von Großveranstaltungen geht: Zweimal war er der Gastgeber der Emmy-Awards, sogar schon viermal führte er durch die Verleihung der Tony-Preise. Dass die Oscars aber noch einmal ein ganz anderes Kaliber darstellen, ist dem Serienheld klar. "Die Vorbereitungen sind viel ausgereifter, aber es ist eine immense Verantwortung. Ich habe nie zuvor eine Awardshow von diesem Kaliber gemacht. Die große Herausforderung wird es sein, mir großartige Song- und Tanznummern auszudenken und alles so unterhaltsam und spannend wie möglich zu gestalten."

Mit seiner Oscar-Moderation tritt Neil Patrick Harris in große Fußstapfen: Stars wie Ellen DeGeneres (57), Seth MacFarlane (41) und Hugh Jackman (46) unterhielten Film-Stars und -Fans bereits.

Cover Media

— ANZEIGE —