Neil Patrick Harris: Ist das legendäre Oscar-Selfie von 2014 noch zu toppen?

Neil Patrick Harris führt durch die Oscar-Verleihung 2015
Neil Patrick Harris führt durch die Nacht der Nächte © AFP/Getty Images, ROBYN BECK

Das Oscar-Selfie hängt wie eine Wolke über ihm

2014 machte Gastgeberin Ellen DeGeneres die Oscar-Verleihung zu einem Abend purer Hollywood-Unterhaltung. Mit viel Charme und Witz führte der TV-Spaßvogel durch die Verleihung und nahm dabei kein Blatt vor dem Mund. Ihre Pizzabestellung für die hungernden Stars oder das legendäre Oscar-Selfie, das 3,3 Millionen Mal geteilt wurde und damit Twitter-Rekorde brach, sind unvergessen. Dieses Jahr tritt US-Serienstar Neil Patrick Harris in die ehrenvollen Fußstapfen und darf durch die Nacht der Nächte führen.

- Anzeige -

Kürzlich war der 41-Jährige in der Show von Ellen DeGeneres zu Gast und sprach über die hohen Erwartungen, die mit diesem Job verbunden sind: "Das Oscar-Selfie hängt wie eine schreckliche dunkle Wolke über mir, aber wie soll man das Selfie schlagen, das das Internet lahmgelegt hat?" DeGeneres konnte ihn aber beruhigen: "Das kann man nicht planen. Ich habe gehofft, dass es passiert, aber es war nur Glück. Wenn du eine kleine Idee hast und jeder mit macht, dann klappt es." Auf der fieberhaften Suche nach Ideen hat Patrick Harris schon einen Favoriten gefunden und witzelt: "Vielleicht male ich die Stars während der Show, ganz langsam."

Vielleicht überrascht er uns sogar mit einer kleinen Zaubershow. In der Show von Jimmy Kimmel gab er zu, dass er zu Hause ein kleines verstecktes Zauberzimmer besäße, in dem er alte Zauberkästen sammle. Seine vierjährigen Kinder dürften da nicht rein bis sie an den Knopf für die Geheimtür kämen. Wenn alles schief laufen sollte bei den Oscars, hätte er also zumindest ein Ass im Ärmel.

Er ist der geborene Entertainer

Ellen DeGeneres: Das Oscar-Selfie stellte neue Twitter-Rekorde auf
Das Oscar-Selfie von Ellen DeGeneres stellte Twitter-Rekorde auf © Twitter/TheEllenDeGeneres

Die Messlatte liegt hoch, aber es spricht alles dafür, dass uns der Zweifachvater einen spektakulären Abend bescheren wird. Schon als Serienstar war er ein legendärer Unterhalter und als passionierter Broadway-Darsteller liegen ihm die Entertainer-Qualitäten quasi im Blut. Der beliebte Schauspieler schreckt vor keinem schrägen Witz zurück und auch spontane Aktionen machen ihm wenig Angst. Bei der Moderation von zwei Emmy-Verleihungen, vier Tony-Awards oder seiner musikalischen Eröffnungsshow der Oscars 2010 konnte man sich bereits von seiner Vielseitigkeit überzeugen: Er kann rappen, singen, tanzen und hat immer einen witzigen Spruch parat. Damit ist er der geborene Entertainer und ein richtig sympathischer noch dazu.

Bei Ellen DeGeneres gibt er aber zu, dass die Vorbereitungen nicht immer ganz glatt laufen: "Das ist kein einfacher Prozess. Ich habe lustige und starke Witze parat, von denen ich denke, dass sie lustig sind. Aber sobald ich eine Late Night Show anschalte, kann ich die Hälfte der Witze wieder streichen, weil sie dort dieselben erzählen. Ich möchte einfach, dass alle bis Montag still sind."

So langsam dürfte bei Neil Patrick Harris die Anspannung und das Lampenfieber steigen. Wir sind uns aber einig: Mit Harris als Gastgeber erwartet uns am Sonntag (22. Februar) sicherlich ein buntes Unterhaltungsprogramm und eine beeindruckende Show. Wir drücken schon mal fest die Daumen!

— ANZEIGE —