Neele Ternes: Die Stimme hinter dem emotionalen Edeka-Song

Neele Ternes: Die Stimme hinter dem emotionalen Edeka-Song
Neele Ternes sorgt mit ihrem Song "Dad" für Gänsehautmomente © Sony Music

Der traurige Opa aus dem Edeka-Weihnachts-Werbespot rührt noch immer Millionen von Menschen in Deutschland zu Tränen. Nicht ganz unbeteiligt daran ist Neele Ternes (35). Die Oldenburgerin, die mittlerweile in Berlin lebt, hat schließlich die Musik zur Werbung beigesteuert. Erst ihr gefühlvoller Song "Dad" verleiht der Szenerie die richtige Melancholie. Mit so einem großen Erfolg des Edeka-Clips habe sie aber selbst nicht gerechnet, wie Ternes im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news sagt.

- Anzeige -

Sängerin im Interview

"Mich haben die emotionalen Bilder des Films zwar schon sehr berührt und ich konnte mir vorstellen, dass es anderen Menschen
vielleicht ähnlich gehen würde wie mir, aber dass dieses Video auf Youtube über 43 Millionen Mal angeklickt wird, lag außerhalb meiner Vorstellungskraft. Umso schöner ist es jetzt für mich, dass
den Menschen auch die Musik gefällt", so die 35-Jährige.


"Das ist schon ein wenig neu für mich"

Bisher hat die hauptberufliche Sängerin und Komponistin "immer hinter den Kulissen gearbeitet". Sei es als Studiosängerin oder Songwriterin für andere Künstler. In ihrer alten Heimat Hamburg hat sie sogar als Gesangslehrerin unterrichtet. Nun steht sie selbst im Fokus. "Das ist schon ein wenig neu für mich", gibt Ternes zu. An all die Interviews und Radioshows müsse sie sich erst gewöhnen. Verrückt machen lässt sie sich davon aber nicht. "Da ich von Herzen Musikerin bin, werde ich unabhängig vom Erfolg oder auch Nicht-Erfolg wohl mein ganzes Leben lang Musik machen."


Das musikalische Gen wurde ihr von ihrem Vater in die Wiege gelegt. Der ist ebenfalls Musiker. So hat auch Neele bereits als Kind angefangen zu musizieren. "Über die Musik kann ich mich besonders gut ausdrücken. Ich habe früh angefangen Klavier zu lernen und ich erinnere mich, dass es mir schon als Kind Freude bereitet hat, Melodien zu erfinden."



Weihnachten freut sie sich auf ihre Oma

Wer den gefühlvollen Song "Dad" einmal gehört hat, der wird sich förmlich nach weiteren Liedern mit dieser zarten, melancholischen Stimme sehnen. Doch was die Zukunft genau bringen wird, darüber hält sich Ternes zunächst bedeckt. "Erstmal konzentriere ich mich auf die Single, die ja gerade erst erschienen ist." Aber dann schiebt sie doch noch hinterher: "Ein Album wäre natürlich schön, ich arbeite auch gerade schon an ein paar Sachen, aber zu einem genauen Termin kann ich noch nichts sagen."


Doch jetzt steht sowieso erstmal Weihnachten vor der Tür. Dann soll ein wenig Ruhe einkehren. Für ein paar Tage wird sie nach Oldenburg zu ihrer Familie fahren. "Meine 93-jährige Oma wird wie jedes Jahr auch da sein. Darauf freue ich mich sehr." Eine schöne Analogie zum Edeka-Werbespot.



spot on news

— ANZEIGE —